Grazer Derby

Randale vor Anpfiff: Drei Verletzte im Stadion

Steiermark
02.11.2023 19:42

Das Grazer Cup-Derby hält die steirische Landeshauptstadt in Atem - die Polizei versucht, die Fan-Massen zu kontrollieren. Gut eine Stunde vor Spielbeginn ist die Lage zwischen den rivalisierenden Gruppen allerdings eskaliert, es soll drei teils Schwerverletzte in der Merkur Arena geben. 

Die Hoffnung auf ein vollends friedliches Fußball-Fest währte in und rund um die Merkur Arena eher kurz. Während bei den Fan-Märschen von Sturm und GAK-Anhängern noch anfangs alles in halbwegs geordneten Bahnen abgelaufen sein dürfte, hat sich die Situation dann allerdings rund eine Stunde vor Anpfiff des Cup-Derbys rasch verschärft.

Grund für die Eskalation sollen geschleuderte Bengalos zwischen einzelnen Sektoren innerhalb des Stadions und auch in der Tiefgarage sowie ein Angriff von Sturm-Fans auf einen GAK-Fanshop gewesen sein. Nach einem darauf folgenden Handgemenge sollen zudem Personen in den Stadiongraben gestürzt sein und sich verletzt haben. 

Das Rote Kreuz war im Stadion im Einsatz, die drei verletzten Personen wurden erstversorgt und abtransportiert. Kurz nach 20 Uhr fiel die Entscheidung, das Spiel trotz der Randale durchzuführen. Derzeit ist die Lage laut Polizei gut unter Kontrolle, man spricht von „szenetypischen Scharmützeln“. 

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele