Di, 16. Oktober 2018

Im Kleid der Mutter

19.03.2012 16:05

Herzogin Kate hielt ihre erste öffentliche Rede

Prinz Williams Frau Kate (im Kleid ihrer Mutter) hat bei der Eröffnung eines Kinderhospizes ihre erste öffentliche Rede gehalten und die Briten dabei richtig verzaubert - im Video kannst du Ausschnitte daraus sehen und hören. Die Rede, die nur wenige Minuten dauerte, war mit Spannung erwartet worden und wurde live im britischen Nachrichtensender BBC übertragen.

Die Herzogin von Cambridge besuchte am Montag ein Kinderhospiz im englischen Ipswich und eröffnete eine neue Einrichtung, in der schwer kranke Kinder betreut werden. In ihrer mit sicherer Stimme gehaltenen Rede lobte sie die Arbeit der Organisation, bedankte sich für die freundliche Begrüßung und gab auch einen kurzen privaten Einblick. "Es tut mir wirklich leid, dass William nicht hier sein kann", sagte Kate. "Es würde ihm sehr gefallen."

Die meisten Menschen im Vereinigten Königreich haben Kates Stimme zum ersten und bis jetzt einzigen Mal in einem Interview gehört, das sie zusammen mit William nach der Bekanntgabe der Verlobung im Herbst 2010 gegeben hatte und das im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Das Jawort bei der Hochzeit im April 2011 war zu kurz, um sich genauer an ihre Stimme erinnern zu können.

Ihre Zuhörer bei der Organisation, deren Schirmherrin sie ist, klatschten und jubelten Kate nach der gelungenen Premiere zu. Später pflanzte Kate noch einen Baum, der an ihren Besuch erinnern soll.

Auf Begeisterung stößt auch die Sparsamkeit der Herzogin. Anstatt sich für das wichtige Ereignis ein neues Kleid zu kaufen, bediente sich die 30-Jährige im Kleiderschrank ihrer Mutter Carole und borgte sich ein blaues Kleid mit schwarzem Gürtel aus, das diese vor zwei Jahren beim Besuch eines Pferderennens in Ascot getragen hatte (Diashow in der Infobox).

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2:6 gegen Zürich Lions
Vienna Capitals in Champions Hockey League out!
Eishockey
Klare Niederlage
Das war nichts! Österreich in Dänemark chancenlos
Fußball International
1:2 beim Weltmeister
Deutschland verliert auch in Paris! Jogi, was nun?
Fußball International
Neymar & Co. siegen
Später Erfolg! Brasilien ringt Argentinien nieder
Fußball International
Spiele manipuliert?
Betrugs-Skandal in Belgien: U-Haft verlängert!
Fußball International
Gruppenplatz 2 fixiert
ÖFB-U21 wahrt EM-Chance mit irrem 3:2 gegen Russen
Fußball International
Neuer Strafenkatalog
Bundesliga setzt gegen „böse Fans“ auf Punktabzüge
Fußball National
Brisanter #brennpunkt
Innenminister Kickl im Talk mit Katia Wagner
Österreich
Klub greift durch
Nach Prügelei: Arda Turan muss hohe Strafe zahlen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.