Dreikampf bei Neuwahl

23-Jähriger strebt das Amt des Bürgermeisters an

Oberösterreich
23.09.2023 13:00

Vier Monate nach dem Rücktritt von Ferdinand Aigner wählt St. Georgen am 24. September ein neues Gemeindeoberhaupt. VP-Kandidat Friedrich Mayr-Melnhof ist in der Rolle des Favoriten. Die SP schickt Polit-Talent Maximilian Dollberger ins Rennen, die FP den erfahrenen Unternehmer Franz Schneeweiß. 

Auf einen Schlag waren Ende Mai in St. Georgen im Attergau der Bürgermeister und seine Stellvertreterin weg. Ferdinand Aigner trat aus gesundheitlichen, Caroline Seber legte aus persönlichen Gründen zurück. Interimistisch leitet Friedrich Hofinger bis 24. Oktober die Geschicke der Gemeinde. Dann wird der neue Bürgermeister angelobt.

Zitat Icon

Die Stimmung ist gut, dazu trugen die vielen positiven Gespräche bei. Hoffentlich gehen viele Leute wählen.

(Bild: Scharinger Daniel)

Unternehmer Friedrich Mayr-Melnhof (37) tritt für die ÖVP an.

Zur Wahl stehen am sonntag, 24. September, drei Männer. Prominentester Kandidat ist Unternehmer Friedrich Mayr-Melnhof. Der 37-Jährige tritt für die ÖVP an, ist aber kein Parteimitglied. Auf den Wahlplakaten präsentiert er sich als unabhängiger Kandidat.

Klar der SPÖ zuzuordnen ist hingegen Maximilian Dollberger. „Ich bin seit meinem 18. Lebensjahr bei der Partei“, erklärt der heute 23-Jährige. Als Schulsprecher sammelte er erste politische Erfahrungen. Seit zwei Jahren sitzt er im Gemeindevorstand. Um die Polit-Karriere voranzutreiben, begann er zusätzlich zur Wirtschafts- und Berufspädagogik auch Rechtswissenschaften zu studieren. Die Chance, zweitjüngster Bürgermeister Österreichs zu werden, stuft er hoch ein. „Ich habe 1500 Haushalte besucht, bei dieser Konstellation der Kandidaten weiß man nie.“

Zitat Icon

Ich habe ein gutes Gefühl. Ich bin seit 30 Jahren in der Politik und habe die meiste Erfahrung aller Kandidaten.

(Bild: Scharinger Daniel)

Unternehmer Franz Schneeweiß (62) kandidiert für die FPÖ.

Neben Mayr-Melnhoft kandidiert für die FPÖ Franz Schneeweiß. Der 62-Jährige ist seit 30 Jahren in der Politik.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).



Kostenlose Spiele