Angebot am Tisch

Real-Ikone Raúl bald Coach bei spanischem Topklub?

Fußball International
08.09.2023 14:20

Der früherer Real-Stürmerstar Raúl González könnte bald erstmals einen Erstligaverein trainieren. Der FC Villarreal habe dem 46-Jährigen ein entsprechendes Angebot unterbreitet, berichteten spanische Medien am Freitag.

Raúl, der seit 2019 bei seinem Stammverein Real Madrid Chefcoach des zweiten Profiteams in der dritthöchsten spanischen Spielklasse ist, soll demnach in Villarreal Nachfolger des am Dienstag entlassenen Quique Setién sein.

Grünes Licht
Real habe Raúl „grünes Licht gegeben“, um die Verhandlungen aufzunehmen, schrieb das Fachblatt „Marca“. Der frühere Torjäger habe in den vergangenen Monaten zwar Angebote von Eintracht Frankfurt, Schalke 04, Espanyol Barcelona und Leeds United zurückgewiesen, um in seiner Heimatstadt zu bleiben, schrieb die Sportzeitung. Aber Villarreal sei für ihn beruflich interessanter. Für Real bestritt Raúl 731 Pflichtspiele und erzielte dabei 323 Tore. Damit liegt er in der ewigen Torjägerliste des Klubs hinter Cristiano Ronaldo (451 Treffer in 438 Spielen) und Karim Benzema (354/648) auf Platz drei.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele