Die „Krone“ war dabei

Wildkarpfen gerettet: Zurück in den See gebracht

Kärnten
11.08.2023 18:30

Die in einer überfluteten Wiese in Eberndorf (Kärnten) gefangenen Wildkarpfen können nun wieder im Gösselsdorfer See ihr Leben genießen. Ein engagiertes Team hat Freitagfrüh die Rettungsaktion gestartet. Die „Krone“ war vor Ort.

„Wer hätte gedacht, dass wir einmal in einem Katastrophengebiet leben. Und da leiden nicht nur die Menschen, sondern auch die Tiere", sagt der Eberndorfer Gemeindevorstand und Biologe Matthias Burtscher. Seine Gemeinde wurde vom Rekordregen vergangene Woche ja besonders hart getroffen. Wie berichtet, hatte das Hochwasser dort sogar Wildkarpfen aus dem Gösselsdorfer See geschwemmt und über den Seebach auf eine mehrere Kilometer entfernte Wiese gespült.

Freitagfrüh rückten schließlich die Aufsichtsfischer Karl Sakl und Willi Urschitz vom Fischerverein Waller Jauntal aus, um die Wildkarpfen fachmännisch zu bergen. Mit Wathosen und Netzen ausgerüstet holten sie die 25 Kilo schweren Fische aus der noch immer überschwemmten Wiese, transportierten sie in einem speziellen Wassertank zurück zum Gösselsdorfer See.

Die geflutete Wiese wird aber weiter kontrolliert, da sich noch kleinere Fische in dem undurchsichtigen Tümpel verstecken könnten. „Die holen wir dann auch heraus. Einige kleinere Karpfen dürften es bereits in den Bach geschafft haben", erklärt Sakl. Auch die Feuerwehren haben in den vergangenen Tagen zahlreiche Fische aus überfluteten Bereichen retten können.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele