04.01.2012 13:33 |

Liebes-Comeback?

Arnie und Maria tragen angeblich wieder die Eheringe

Schon seit Weihnachten wird gemunkelt, bei Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver könnte sich nach den Eheproblemen im vergangenen Jahr ein Liebes-Comeback anbahnen. Inmitten dieser Gerüchte wurden nun sowohl der ehemalige Gouverneur von Kalifornien als auch Shriver wieder mit dem Ehering am Finger gesichtet.

Nachdem herauskam, dass Arnold Schwarzenegger einen mittlerweile 13-jährigen Sohn mit der langjährigen Haushälterin der Familie hat, reichte Maria Shriver nach 25 Jahren Ehe vor rund sechs Monaten die Scheidung ein. Doch ganz kampflos wollte Schwarzenegger seine Maria offenbar nicht aufgeben.

Schon beim gemeinsamen Weihnachtsfest habe er mit teuren Geschenken versucht, das Herz der Kennedy-Enkelin zurückzugewinnen, heißt es. Ein Armband im Wert von knapp einer Million US-Dollar soll bei Schwarzeneggers zum Beispiel unter dem Christbaum gelegen sein. Außerdem werbe er schon längere Zeit mit viel Geduld um die Gunst seiner Noch-Ehefrau. Und diese soll die im Sommer eingereichte Scheidung laut Freunden ohnehin nur noch halbherzig betreiben. Nicht nur religiöse Gründe seien dafür der Grund, wird getuschelt.

Jetzt soll es ein eindeutiges Indiz dafür geben, dass sich Arnies Bemühungen ausgezahlt haben. Erst am Dienstag wurde Shriver mit einem Schmuckstück an ihrem Ringfinger gesehen, der ihrem Ehering sehr ähnlich sein soll. Und auch ihr Noch-Ehemann trägt seit den Feiertagen angeblich wieder seinen markanten goldenen Ehering, berichtet "RadarOnline".

2012 könnte für Arnold Schwarzenegger also ein Jahr der Comebacks werden – in der Liebe und beruflich. Immerhin steht für den Schauspieler in den nächsten Monaten auch die Premiere des Actionfilms "The Expendables 2" auf dem Programm.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter