Sa, 18. August 2018

100.000 Euro Schaden

27.12.2011 10:44

Graz: Erst brannte Adventkranz - dann das Wohnzimmer

Ein Adventkranz hat am Montagabend ein Feuer in einem Mehrparteienhaus in Graz ausgelöst (Bilder). Das gesamte Gebäude musste von den Florianis evakuiert werden. Fünf Erwachsene und ein Kleinkind wurden leicht verletzt und zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 21.20 Uhr ging in der Wohnung einer 43-Jährigen der Kranz in Flammen auf. Sie versuchte erst noch den Brand selbst zu löschen, was ihr jedoch nicht gelang. Die Frau brachte sich daraufhin in Sicherheit, das Wohnzimmer stand kurze Zeit später in Vollbrand, aus den Fenstern schlugen hohe Flammen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die Feuerwehr die Bewohner des Hauses teils mit Brandfluchthauben in Sicherheit bringen. Der Brand in der Wohnung konnte schließlich rasch unter Kontrolle gebracht und nach eineinhalb Stunden gelöscht werden.

Die darüberliegenden Stockwerke blieben vom Feuer verschont, wurden durch Rauch und Ruß allerdings stark in Mitleidenschaft gezogen. 21 Feuerwehrmänner standen mit fünf Fahrzeugen im Einsatz. Durch das Feuer entstand laut Polizei ein Schaden bis zu 100.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.