Crack beim Autofahren

Präsidenten-Sohn Hunter Biden hat wieder Ärger

Ausland
03.07.2023 09:43

Hunter Biden dürfte seinem Vater aktuell ziemliches Kopfzerbrechen bereiten. Denn der Sohn von US-Präsident Joe Biden kommt aktuell nicht aus den Schlagzeilen - allerdings nicht im positiven Sinne. So machte er erst kürzlich wegen Steuervergehen von sich reden, tauchen nun Fotos auf, die den 53-Jährigen beim Rasen mit dem Auto zeigen und beim Rauchen einer Crack-Pfeife hinterm Steuer.

Hunter Biden gilt als das schwarze Schaf der „First Family“. Jüngst hatte er sich wegen Steuervergehen und illegalen Waffenbesitz schuldig bekannt, um dem Gefängnis zu entgehen. Alkohol- und Drogenexzesse sollen zwar offiziell der Vergangenheit angehören, doch nun tauchten Fotos auf, die den Präsidentensohn am Steuer seines Porsches zeigen - mit 276 km/h unterwegs Richtung Las Vegas.

Fotos von Laptop veröffentlicht
Dort soll er sich mit Prostituierten vergnügt haben. Ein paar Tage später knipste er ein weiteres Foto während einer Autofahrt, auf dem auch noch eine Crack-Pfeife zu sehen ist. Die Fotos sollen von jenem berüchtigten Laptop stammen, den Hunter Biden vor zwei Jahren in einem Reparatur-Laden abgegeben hatte.

Die britische „Daily Mail“ veröffentlichte nun die Bilder. Auch sollen sich auf dem Laptop Nachrichten befunden haben, in denen sich Biden mit Sexarbeiterinnen zum Bad im Whirlpool verabredet. 

Demokraten orten Ablenkungsmanöver
Die Biden-Familie hatte sich zu den Vorwürfen bislang nicht oder kaum geäußert. Mitglieder von Bidens Demokratischer Partei sehen in den Schlagzeilen um Hunter lediglich den Versuch, die Aufmerksamkeit von den zahlreichen juristischen Nöten des republikanischen Ex-Präsidenten Donald Trump abzulenken.

Der 53-jährige Präsidentensohn war schon im Wahlkampf 2020 eine Belastung für Joe Biden gewesen, der sich kommendes Jahr um eine weitere Amtszeit bewirbt. Trump hatte damals mit vermeintlichen Enthüllungen über Geschäftsaktivitäten von Hunter Biden in der Ukraine und China für Aufregung gesorgt. Konkret hatte sein Engagement beim ukrainischen Gasunternehmen Burisma einen Beigeschmack. Hunter Biden erhielt dort im Jahr 2014 einen Posten im Verwaltungsrat, während sein Vater Joe als damaliger US-Vizepräsident federführend für die Ukraine-Politik der USA zuständig war.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele