Irrtum bei Modi-Besuch

Biden hebt bei indischer Hymne Hand zum Herz

Ausland
23.06.2023 16:11

US-Präsident Joe Biden hat wieder einmal mit seiner etwas zerstreuten Art für Schlagzeilen gesorgt. Denn beim Staatsbesuch des indischen Premierministers Narenda Modi hob Biden versehentlich während des Abspielens der indischen Hymne die Hand zu Herz (siehe Video unten) - eine Vorgehensweise, die eigentlich nur bei der US-Hymne üblich bzw. sogar vorgeschrieben ist. 

Man würde es nicht glauben, aber in den äußerst patriotisch veranlagten USA gibt es tatsächlich ein Gesetz, welches das Verhalten beim Abspielen der US-Hymne „The Star-Spangled Banner“ vorgeschrieben ist.

„Rechte Hand aufs Herz legen“
Im Title 36 des United States Code, einer Sammlung von Rechtsvorschriften, heißt es: „Verhalten während der Darbietung der Nationalhymne: Wenn die Flagge gehisst ist, sollen alle Anwesenden mit Ausnahme derjenigen, die eine Uniform tragen, sich stehend zur Flagge wenden und die rechte Hand auf das Herz legen. Männer, die keine Uniform tragen, sollen ihre Kopfbedeckung mit ihrer rechten Hand abnehmen und sie so an die linke Schulter halten, dass sich ihre Hand über dem Herzen befindet. Uniformierte Personen sollen von der ersten bis zur letzten Note der Hymne salutieren. Ist keine Flagge gehisst, sollen sich alle Anwesenden in die Richtung der Musik wenden und sich so verhalten, als würde die Flagge gezeigt.“

Beim Abspielen der indischen Hymne hob US-Präsident Joe Biden die Hand zum Herz - eine Vorgehensweise, die eigentlich nur bei der US-Hymne üblich bzw. sogar vorgeschrieben ist. (Bild: AP)
Beim Abspielen der indischen Hymne hob US-Präsident Joe Biden die Hand zum Herz - eine Vorgehensweise, die eigentlich nur bei der US-Hymne üblich bzw. sogar vorgeschrieben ist.

Präsident bemerkte Irrtum
Als die ersten Takte der indischen Hymne beim Staatsbesuch Modis in Washington erklangen, legte Biden die rechte Hand aufs Herz - wohl in der Annahme, es würde sich um die US-Hymne handeln. Kurz darauf bemerkte der Präsident seinen Irrtum und senkte die Hand wieder ab. 

Hier sehen Sie das Video von Bidens Hymnen-Irrtum:

Das Video dazu kursiert allerdings bereits im Netz und die Kommentare dazu sind wenig schmeichelhaft. Auch US-Medien berichteten über den „Vorfall“ - zumeist mit einem etwas zynischen Unterton. Beim anschließenden Abspielen der US-Hymne hatte Joe Biden dann übrigens die Hand wieder an der richtigen Stelle. Von der ersten bis zu letzten Note. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele