„Eine Weltsensation“

Der Paradeiserkaiser und sein rundes Gemüse

Burgenland
22.06.2023 16:40

Paradeiserkaiser Erich Stekovics produziert seit vielen Jahren Knoblauch. Jetzt verkündet er via Social Media eine „Weltsensation“. Wir haben nachgefragt, worum es sich handelt.

Wir alle kennen ihn: den sogenannten chinesischen Knoblauch. Rund, keine Zehen, zu schälen wie eine Zwiebel. Rund 200 Tonnen dieses runden Knoblauchs werden pro Jahr in Österreich verkauft. Derzeit kommt dieser ausschließlich aus China.

Was es mit dieser speziellen Lauchart auf sich hat, weiß Erich Stekovics aus Frauenkirchen. „Der sogenannte chinesische Knoblauch oder Soloknoblauch bildet keine Zehen aus, wenn er keinem Kältereiz ausgesetzt ist“, erklärt er. Dementsprechend schwierig sei es, diesen in Österreich - bzw. im Burgenland - anzubauen. 

Ab August kann man den runden Knoblauch kaufen. (Bild: Charlotte Titz)
Ab August kann man den runden Knoblauch kaufen.

Durchbruch gelungen
Nach elf Jahren Tüftlerei hat Stekovics es jetzt allerdings geschafft: „Wir haben viele Sorten und Kulturtechniken probiert, heuer haben wir erstmalig eine relativ große Ernte unseres runden Knoblauchs erreichen können. Das heißt, wir können das Argument widerlegen, dass Soloknoblauch in Österreich nicht wächst.“ Im Handel wird Stekovics runder Knoblauch dann ab August sein.

Kein Anbau ohne Videoüberwachung
Egal ob beim Knoblauch, dem Zwiebel oder Paradeisern und Co.: Ohne Videoüberwachung geht es auf den Feldern nicht mehr. Stekovics hat das System vor vier Jahren angeschafft. „Hätten wir die Kameras nicht, müssten wir mit Diebstählen in einem Bereich von bis zu 50.000 Euro rechnen“, so der Landwirt.

Die Felder werden mit Kameras überwacht. (Bild: Charlotte Titz)
Die Felder werden mit Kameras überwacht.

Seit die Videoüberwachung scharf ist, ist es relativ ruhig. Vor allem Knoblauch und Zwiebel sind begehrte Ziele von Dieben. Denn: „Von ihnen kann man sich ob der Haltbarkeit einen Jahresvorrat mit nach Hause nehmen“, so Stekovics. Obendrein seien diese Produkte in den Läden relativ teuer. „Ein Teufelskreis. Trotzdem sind Diebstähle, auch wenn es nur um Gemüse geht, kein Kavaliersdelikt.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
12° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
einzelne Regenschauer
13° / 23°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
einzelne Regenschauer



Kostenlose Spiele