40.000 Euro gestohlen

Für Internetbekanntschaft Tresor „geknackt“

Niederösterreich
17.06.2023 16:00

Ein Waldviertler (46) wurde wegen einer Internetbekanntschaft kriminell: Nun musste sich der Mann wegen schwerem gewerbsmäßigem Diebstahl und Veruntreuung vor Gericht verantworten. Er zeigte sich geständig.

In diesem Fall war der Täter auch ein Opfer. Mehrere Jahre lang gelang es einem 46-Jährigen im Waldviertel, unbemerkt Bargeld aus Tresoren zu entwenden. Mittels gestohlener Schlüssel ergaunerte der Mann Bargeld in der Höhe von rund 40.000 Euro. So soll der frühere Betriebsratsvorsitzende Sonderzahlungen an seine Kollegen einbehalten haben.

(Bild: P. Huber)

Außerdem entwendete der ehemalige Mitarbeiter dreizehn Fernseher aus Hotelzimmern, verkaufte diese weiter. Bis er auf frischer Tat ertappt wurde. Am Landesgericht Krems zeigte sich 46-Jährige geständig.

Wollte sich nicht selbst bereichern
Und alles nur, um einer Internetbekanntschaft den Lebensunterhalt zu finanzieren. Das „Betrugsopfer“ fasste nun selbst 20 Monate bedingte Haft wegen schweren gewerbsmäßigen Diebstahls und Veruntreuung aus – nicht rechtskräftig. Reumütig will der 46-Jährige auch den entstandenen Schaden wiedergutmachen. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele