Unbedingt mitmachen!

Herzlauf für schwerkranke Kinder im Mürztal

Steiermark
15.06.2023 12:04

800 Babys kommen jedes Jahr mit einem Herzfehler zur Welt. Mit der Sport-Veranstaltung „Herzlauf“ am 16. Juni im steirischen St. Barbara im Mürztal werden die Familien von schwerkranken Kindern unterstützt. Unbedingt mitmachen!

Etwa jedes 100. Baby kommt in Österreich mit einem Herzfehler zur Welt. Ein Drittel dieser Neugeborenen haben ohne Operation keine Chance zu überleben. Jenen zu helfen, die Unterstützung brauchen, hat sich der Verein Herzkinder zur wertvollen Aufgabe gemacht.

Dem Leben etwas zurückgeben
Für Initiatorin Michaela Altendorfer war die Sache von Anfang an, im wahrsten Sinne des Wortes, eine Herzensangelegenheit. Kurz vor der Geburt ihres Sohnes vor inzwischen 23 Jahren wurde bei ihm ein komplexer Herzfehler diagnostiziert. Nachdem ihm drei Operationen in den ersten drei Lebensmonaten ein den Umständen entsprechend normales Leben geschenkt hatten, war für Altendorfer klar, dass sie etwas zurückgeben muss.

Sympathische Herzkinder-Österreich Präsidentin Michaela Altendorfer (Bild: Herzkinder Österreich)
Sympathische Herzkinder-Österreich Präsidentin Michaela Altendorfer

Anlaufstelle für Herzkinder und ihre Angehörigen
„Mein Dank ans Leben war die Gründung einer Anlaufstelle für Betroffene. Gemeinsam mit einem tollen Team bieten wir Hilfestellungen für alle nicht medizinischen Anliegen an. Wir möchten Ansprechpartner sein, für Kummer und Sorgen, wir hören gerne zu und versuchen in den verschiedensten Situationen, sofern es uns möglich ist, eine Lösung zu finden.“ Insgesamt 4500 Familien in Österreich werden betreut, viele auch in der Steiermark.

(Bild: Michael Meindl)

Assingers Herzensprojekt
Prominente Unterstützerin ist die Steirerin Sandra Assinger. Bereits seit 2016 ist die ehemalige Profisportlerin Schirmherrin des Vereins. Im Hauptberuf ist die Chefinspektorin in Graz für die Planung und Organisation der Polizei-Spitzensportkurse verantwortlich. Ins Leben gerufen wurden die Läufe, um einmal mehr auf die Vorsorge in Bezug auf Herzerkrankungen hinzuweisen und gleichzeitig Menschen zur Bewegung zu motivieren.

Sandra Assinger, Ehefrau von Armin Assinger, ist prominente Schirmherrin der Herzläufe. (Bild: zVg)
Sandra Assinger, Ehefrau von Armin Assinger, ist prominente Schirmherrin der Herzläufe.
Zitat Icon

Mit der Teilnahme werden herzkranke Kinder und deren Familien unterstützt.

Sandra Assinger über die die Wichtigkeit ihres Herzensprojekts

Der Lauf findet am Freitag, dem 16. Juni, in St. Barbara im Mürztal statt und wird vom Sportreferenten der Gemeinde mit dem örtlichen Fußballverein organisiert. Willkommen ist jeder, vom Anfänger bis zum Profi. Vor allem die Kinder sind immer mit Begeisterung dabei.

Alle Informationen gibt es unter herzlauf.at oder herzkinder.at. Nachmeldungen sind jederzeit möglich.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele