Vor Austria-Duell

„Causa Guenouche“ bringt Extra-Brisanz ins Spiel

Vorarlberg
07.06.2023 12:55

Noch bevor die Lustenauer Austria mit dem heroischen 2:1-Kraftakt nach Verlängerung beim WAC den Einzug ins Playoff-Finale um ein Conference League-Ticket gegen die Wiener Austria schaffte, sorgte ein Vorfall zwischen den beiden Vereinen für dicke Luft. Und den hat man in Vorarlberg noch lange nicht vergessen.

Das Treffen von Hakim Guenouche mit Vertretern der violetten Austria in Wien am Tag vor dem WAC-Spiel erhitzte in Lustenau die Gemüter. Mancher Fan erinnerte sich an die Saison 2012/13, als Spielmacher Sascha Boller von Titelrivalen Grödig vor dem entscheidenden Duell „angebaggert“ wurde und die grüne Austria den sicher scheinenden Aufstieg verspielte. Auch jetzt kommt es zu einem entscheidenden Duell, wurde Guenouche zur „unerwünschten Person“ bei den Lustenauern.

Grabher: „Wir wissen, wer sein zukünftiger Arbeitgeber ist“
Der Groll des Klubs richtete sich aber nicht nur gegen den Spieler, sondern auch die Wiener. „Ich bin enttäuscht von der Abhandlung des Stils. Ich hätte mir mehr Transparenz gewünscht. Das war alles undurchsichtig und überraschend“, so Coach Markus Mader. Trotz der kräftezehrenden 120 Minuten in Wolfsberg will die Mannschaft morgen die richtige Antwort auf diese Aktion geben. Pius Grabher: „Das ist zusätzliche Motivation für uns, weil wir genau wissen, wer sein zukünftiger Arbeitgeber ist“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
17° / 22°
Regen
18° / 25°
bedeckt
19° / 26°
Regen
18° / 26°
leichter Regen



Kostenlose Spiele