Pornografie-Vorwurf

Wie bei den „Simpsons“: David kostet Lehrerin Job

Viral
25.03.2023 14:44

Manchmal ist das Leben so verrückt wie eine Folge der „Simpsons“. Eine Schuldirektorin in Florida wurde vom Schulrat gezwungen, ihr Amt zu quittieren. Hope Carrasquilla wird vorgeworfen, „pornografisches Material“ im Unterricht gestattet zu haben. 

Sie ließ zu, dass im Kunstunterricht Sechstklässlern ein Foto von Michelangelos David-Statue gezeigt wurde. Die fast identische Story hatte es bereits 1991 bei den Simpsons gegeben.

Erzkonservative Gegend gegen David
Die private Tallahassee Classical School liegt in einer erzkonservativen Gegend im US-Sonnenstaat. Carrasquilla hatte ihr Amt erst 9 Monate innegehabt, als sie vor den Schulrat zitiert wurde.

Dort wurde ihr vorgehalten, dass sie ein „kontroverses Thema“ wie Renaissance-Kunst ohne vorherige Absprache mit den Eltern erlaubt habe.

Das Original der David-Statue des italienischen Künstlers Michelangelo Buonarroti aus dem 16. Jahrhundert steht in der Galleria dell‘Accademia im Zentrum von Florenz. (Bild: APA/AFP/ALBERTO PIZZOLI)
Das Original der David-Statue des italienischen Künstlers Michelangelo Buonarroti aus dem 16. Jahrhundert steht in der Galleria dell‘Accademia im Zentrum von Florenz.

Schüler fühlten sich „unwohl“
Die Direktorin wies laut der Zeitung „Tallahassee Democrat“ darauf hin, dass der Unterrichtsinhalt gesetzlich vorgeschrieben sei. Doch das Argument stieß auf taube Ohren.

Sie wurde darauf hingewiesen, dass drei Schüler sich „unwohl“ beim Anblick der 520 Jahre alten, nackten Marmor-Statue gefühlt hatten. Deren Eltern beschwerten sich beim Schulaufsichts-Boss Barney Bishop über die Pornografie im Unterricht.

Der stellte Carrasquilla daraufhin vor die Wahl, freiwillig das Handtuch zu werfen oder gefeuert zu werden.

Erinnerungen an „Simpsons“-Folge
Die Episode erinnert an die 32 Jahre alte „Simpsons“ -Folge „Itchy & Scratchy & Marge“, in der Marge eine Protestgruppe gegen Gewalt im Fernsehen ins Leben ruft.

Die gerät aus dem Ruder und Mitglieder rufen dann sogar zum Boykott gegen die David-Statue auf, die auf Welttournee nach Springfield kommen soll.

„Im Mittelalter gelandet“
Anders als die Eltern in Tallahassee sehen Marge und die Bewohner der Comic-Serie am Ende ihren Fehler ein, Kunst zensieren zu wollen.

Nicht alle Eltern können die Entscheidung des Schulrats nachvollziehen. Carrie Boyd hat eine Tochter in der dritten Klasse: „Es fühlt sich an, als ob wir wieder im Mittelalter gelandet sind.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele