Mo, 20. August 2018

Kampfansage

14.09.2011 11:42

Haye ätzt schon wieder: "Vitali ist ein alter Hund"

Boxer David Haye setzt seine Verbalangriffe auf die Schwergewichts-Weltmeister Vitali und Wladimir Klitschko fort. Der ehemalige WBA-Champion, der seinen Titel am 2. Juli in Hamburg gegen Wladimir verloren hatte, brachte sich entgegen früherer Aussagen wieder für einen Kampf gegen Vitali ins Gespräch.

"Ich schlage ihn k.o. Ich zertrümmere ihm sein Kinn, wenn er es genauso provozierend hinhält wie im Kampf gegen Adamek", sagte Haye der deutschen Tageszeitung "Die Welt". Der 30-jährige Engländer denke aber, Vitali, der seinen WBC-Titel am Samstag gegen den Polen Tomasz Adamek problemlos verteidigt hat, werde vor ihm davonlaufen.

Haye behauptete, er schlage härter als die Ukrainer, die drei der vier WM-Titel im Schwergewicht in ihrem Besitz haben. Die WBA hat Wladimir nach seinem vielbeachteten Punktesieg über Haye sogar zum Superchampion befördert. "Ich bin auch viel schneller, beweglicher und viel, viel schwerer zu treffen", tönte der für seine verbalen Ausfälle bekannte Brite, der seine Karriere mit seinem 31. Geburtstag am 13. Oktober beenden wollte.

Haye: "Vitali ist ein alter Hund"
Diesen Schritt würde er für ein Duell mit dem bereits 40-jährigen Vitali Klitschko aufschieben. "Noch aber kann ich mir nicht vorstellen, dass Vitali den Mut dazu besitzt", sagte Haye. Wenn doch, werde er ihn in Pension schicken. "Vitali ist ein alter Hund, normalerweise gehört er ins Altersheim für Boxer."

Noch vor zwei Monaten hatte Haye nach seiner Niederlage gegen Wladimir Klitschko behauptet, kein Interesse an einem Duell mit dessen Bruder zu haben. "Vitali interessiert mich nicht. Ich will nur gegen Wladimir kämpfen, er ist derjenige, der mich besiegt hat. Das stört mich gewaltig", verkündete er damals. Haye beklagte sich dabei über eine gebrochene Zehe, die ihn behindert habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Drohung aus Hoffenheim
MEISTER! Nagelsmann sagt den Bayern den Kampf an
Fußball International
„Viel Luft nach oben“
Trotz 4:0: Letsch kritisiert Austria-Defensive
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix
krone.at-Sportstudio
Wundenlecken bei Rapid, Sexismus in Lazio-Kurve
Video Sport
Geldregen ante portas
Red Bull Salzburg verfolgt 100-Mio.-Euro Plan!
Fußball National
Rapid-Trainer Djuricin
„Kann nicht verlangen, dass wir immer gewinnen!“
Fußball National
Primera Division
Real Madrid startet die Saison mit 2:0 über Getafe
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.