Krone Plus Logo

Das große Interview

Ist die SPÖ noch zu retten, Herr Kaiser?

Politik
12.03.2023 06:00

Nach seiner Wahlniederlage am vergangenen Sonntag spricht Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (64) über das Ende der Landeskaiser, Grabenkämpfe in der Sozialdemokratie, die Charakterstärke von Pamela Rendi-Wagner und eine Rüge von Bruno Kreisky.

Donnerstagnachmittag im Klagenfurter Landesregierungsgebäude mit dem berühmten Spiegelsaal. Auf dem Besprechungstisch in Peter Kaisers Büro steht an diesem Nachmittag ein frisch gebackener Kärntner Reindling. „Für den Gast aus Wien“, erklärt der Landeshauptmann und schiebt noch schnell einen Stapel mit Unterlagen zur Seite. Sein Handy ist stumm geschaltet und steckt auf einer schwenkbaren Halterung vor ihm. „Das ist praktisch, in meinem Alter verlegt man es ja gern.“ Kurzes Lächeln aus seinen freundlichen, braunen Augen.

Das Möbel links stammt noch aus der Ära Haider, an der Wand hängen Bilder von Tanja Prusnik, irgendwo liegen zwei Ausgaben des Buchs „Angst und Angstmacherei“. Unser Interview findet nach zwei von insgesamt drei Sondierungsgesprächen statt. Und mitten in einer voll entfachten Führungsdebatte in der SPÖ.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele