Leichter Rückgang

Über 2000 Flüchtlings-Aufgriffe im Jänner

Burgenland
01.02.2023 06:00

Die Zahl der an der burgenländischen Grenze angehaltenen Flüchtlinge ist vorerst deutlich zurückgegangen. Für die kommenden Wochen wird aber wieder mit Anstieg gerechnet.

Schauplatz Nikitsch im Bezirk Oberpullendorf: Der Ort gilt als einer der Hotspots im Burgenland was die Aufgriffe von Flüchtlingen betrifft.

Migranten auf Feldweg
Erst zuletzt wurde hier auf einem Feldweg wieder eine größere Gruppe an Migranten angetroffen: Insgesamt 16 Personen, die meisten von ihnen sind junge Männer, aber auch Frauen sind darunter.

Zahlenmäßig bringt der Jahresbeginn einen deutlichen Rückgang bei den Aufgriffen zu verzeichnen. Bis kurz vor Monatsende wurden landesweit rund 2200 Migranten angehalten.

Mehrere Schlepper
Pro Tag werden durchschnittlich zwischen 20 und 50 Personen aufgegriffen, es gab aber auch einen Ausreißer mit fast 150. In den ersten Wochen des neuen Jahres konnten außerdem schon sieben Schlepper von Polizei und Bundesheer erwischt werden.

80 Prozent Rückgang
Zum Vergleich: im vorigen Jahr wurden meist pro Woche 2000 bis 3000 Flüchtlinge aufgegriffen. Derzeit sind es 300 bis 400. Beim Innenministerium spricht man von einem Rückgang von 80 Prozent seit Ende 2022.

Zitat Icon

Dieser Umstand ist unter anderem auf das Ende der Visafreiheit für indische und tunesische Staatsbürger in Serbien zurückzuführen, und auf strenge Kontrollmaßnahmen im Zuge der Operation Fox.

Aus dem Ministerium

Warmes Wetter?
Dass der Rückgang auch mit der Jahreszeit zusammenhängen könnte, glaubt man beim BMI nicht. Das sei angesichts der ungewöhnlich warmen Temperaturen ein vernachlässigbarer Faktor.

Nicht alle teilen diese Ansicht. Bei den an der Grenze eingesetzten Kräften geht man davon aus, dass sich die Situation in den kommenden Wochen wieder ändern und die Zahl der Flüchtlinge wieder ansteigen wird.

Christian Schulter
Christian Schulter
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Burgenland Wetter
15° / 21°
leichter Regen
12° / 23°
wolkig
14° / 22°
leichter Regen
15° / 22°
leichter Regen
14° / 22°
stark bewölkt



Kostenlose Spiele