Besuch in Bratislava

Van der Bellen trifft Präsidentin und Premier

Politik
31.01.2023 10:54

Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist am Dienstagvormittag in Bratislava mit seiner slowakischen Amtskollegin Zuzana Čaputová zusammengetroffen. Nach einem Empfang mit militärischen Ehren standen Gespräche laut Präsidentschaftskanzlei zu bilateralen Fragen sowie Themen wie dem Klimawandel und der aktuellen Lage in der Ukraine auf dem Programm. Später wird Van der Bellen auch mit Premier Eduard Heger konferieren.

Die Treffen erfolgen demnach auch im Vorfeld des EU-Ukraine-Gipfels, der am Freitag in der ukrainischen Hauptstadt Kiew geplant ist - die Slowakei ist insbesondere im Energiesektor noch immer sehr von russischem Erdgas abhängig. Bei diesem Gipfel werden EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratspräsident Charles Michel mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zusammentreffen. Selenskyj hatte zuletzt vehement auf weitere westliche Waffen- und Rüstungslieferungen gedrängt.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen traf bei seinem Besuch in Bratislava auf seine Amtskollegin Zuzana Čaputová. (Bild: APA/BUNDESHEER/CARINA KARLOVITS)
Bundespräsident Alexander Van der Bellen traf bei seinem Besuch in Bratislava auf seine Amtskollegin Zuzana Čaputová.
Van der Bellen bei seinem Besuch in Bratislava (Bild: APA/BUNDESHEER/CARINA KARLOVITS)
Van der Bellen bei seinem Besuch in Bratislava

Zweiter Besuch binnen weniger Wochen
Erst zum Jahreswechsel war Van der Bellen in Bratislava. Er nahm dort auf Einladung von Čaputová am Festakt zum Tag der Entstehung der Slowakischen Republik teil, der sich zum 30. Mal jährte.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele