Erst vier, heute 25

Start-up aus Puch bewirbt sich bei Mitarbeitern

Salzburg
30.01.2023 16:00

Start-up aus Puch drehte den Spieß bei der Mitarbeitersuche um - mit Erfolg! Die Experten für digitale Signaturen wuchsen binnen einem Jahr von vier auf 25 Männer und Frauen. Das Ziel, die Topadresse für die elektronischen Unterschriften zu werden in Europa, ist ja auch kein kleines.

Landauf, landab: Es gibt kaum eine Branche, die sich über ein Überangebot an Mitarbeitern freuen kann. In der Regel suchen Firmen vom Boden- bis zum Neusiedler See händeringend nach Frischblut.

Das Salzburger Start-up Sproof (www.sproof.io) war mit einer noch dramatischeren Situation konfrontiert. Entweder man wächst schnell oder man würde auf Europas Markt der digitalen Signaturen erst gar keine Rolle spielen.

Marketing-Fuchs Philipp Gernerth entwickelte ein charmantes Motivationsschreiben, mit dem potenzielle Mitarbeiter angelockt werden (Bild: Tröster Andreas)
Marketing-Fuchs Philipp Gernerth entwickelte ein charmantes Motivationsschreiben, mit dem potenzielle Mitarbeiter angelockt werden

Marketing-Fuchs Philipp Gernerth sah nur einen Ausweg, um den Personalstand exorbitant aufstocken zu können: mit Bewerbungen. Jedoch anders, als vermutet. Gernerth erstellte mit den Gründern Clemens Brunner und Fabian Knirsch eine seitenlange Bewerbung, mit der sich die Firma bei Mitarbeitern bewirbt. Vor einem Jahr hatte Sproof vier Mitarbeiter, heute sind es 25.

„Es funktioniert“, grinst Gerneth, ein gebürtiger Oberalmer. „Wir müssen natürlich den Markt genau beobachten, Leute in der IT-Branche sind gefragt. Wenn wir denken, jemand passt zu uns, schicken wir der Person Unterlagen, laden sie mal zum Kennenlernen ein.“

Auf dem Weg zu Europas Digitale-Signatur-Sieger
Die angesprochene Bewerbung ist bunt und lustig gestaltet, charmant – und zaubert wohl jedem ins Visier Geratenen ein Lächeln ins Gesicht. „Die Hälfte unserer Mitarbeiter haben wir auf diesem Weg angeln können. Wir hoffen, dass das so weitergeht“, meint Gernerth.

Denn Sproof setzt sich nicht weniger zum Ziel, als Europas Nummer eins bei den elektronischen Unterschriften zu werden. Pluspunkt: Sproof ist eines von wenigen Unternehmen, das Software entwickelt hat, die digitale Signaturen aus unterschiedlichen Ländern in einem Dokument erkennt und zulässt. Aber nicht das größte. Noch nicht.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele