19.01.2023 10:55 |

Smarter Lautsprecher

Apple präsentiert neue Generation des „Homepod“

Der US-Computerkonzern Apple hat eine neue Generation seines intelligenten Lautsprechers Homepod enthüllt. Während sich äußerlich wenig verändert hat, will Apple den Klang und die Software-Funktionen merklich verbessert haben. Kostenpunkt: 350 Euro.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der neue Homepod ist 16,8 Zentimeter hoch und knapp über 14 Zentimeter breit. Gewicht: 2,3 Kilogramm. Im Inneren gibt es einen Vier-Zoll-Tieftöner für den Bassbereich, der von fünf Hochtönern unterstützt wird. Ähnlich wie auch bei Sonos-Lautsprechern gibt es eine automatische Raumanpassung: Der Speaker lauscht mit Mikros, wie die dargebotene Musik vor Ort klingt, und passt die Sound-Einstellungen automatisch an.

Weitere Features umfassen Beamforming, Dolby Atmos und die bereits vom Vorgängermodell bekannte Funktion, zwei Stück des Lautsprechers im Stereoverbund zu betreiben. Wer mag, kann auch mehr als zwei Homepods zu einem Multi-Room-System verbinden. Für iPhone-Nutzer gibt es eine Freisprechfunktion, außerdem kann man über den Homepod auf den Sprachassistenten Siri zugreifen.

Das Gerät beherrscht den Smart-Home-Standard Matter und kann hier als Basisstation fungieren. Musik gelangt beim neuen Homepod - wie beim Vorgänger - ausschließlich über WLAN und das Apple-Protokoll Airplay auf das Gerät, ein Bluetooth-Modus ist nicht vorgesehen. Wie das IT-Portal Golem.de hervorhebt, ist der Apple-Lautsprecher somit kaum für Android-Nutzer geeignet - er richtet sich in allererster Linie an Apple-Fans.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?