Andi Knoll übernimmt

Opernball-Aus für Moderator Alfons Haider

Adabei
09.01.2023 12:20

Jahrelang führte Alfons Haider an der Seite von Mirjam Weichselbraun durch den Opernball im ORF. Beim Comeback des großen Staatsgewalzes am 16. Februar wird der Moderator aber nicht mehr dabei sein. 

Nach zwei Jahren der Corona-bedingten Pause wird am 16. Februar in der Wiener Staatsoper wieder gefeiert. Einer wird beim Comeback des Opernballs aber nicht dabei sein: Moderator Alfons Haider. Er führte bis vor zwei Jahren an der Seite von Mirjam Weichselbraun für den ORF durchs Programm und bat die Promis in der Oper vors Mikrofon. 

Andi Knoll übernimmt für Alfons Haider
Ersatz ist für Haider aber schon gefunden: Neben Weichselbraun wird in diesem Jahr zum ersten Mal Ö3-Moderator Andi Knoll für den ORF in der Staatsoper im Einsatz sein. Der Grund für das Opernball-Aus von Alfons Haider ist bislang nicht bekannt.

Doch nicht nur auf Weichselbraun und Knoll dürfen sich die Zuschauer freuen. Auch das ZiB-Moderationspaar Nadja Bernhard und Tarek Leitner sowie Karl Hohenlohe, Christoph Wagner-Trenkwitz und Teresa Vogl werden sich für den ORF in Frack und Ballrobe werfen.

Als Backstage-Reporter werden Kristina Inhof und Johann-Philipp Spiegelfeld unterwegs sein. Sie bestreiten zudem die Sendung „Alles Opernball“ am Tag nach dem großen Fest.

ORF und 3Sat übertragen den Wiener Opernball am 16. Februar ab 20.15 Uhr. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele