Spezielle Erfahrung

ÖSV-Youngster unter Flutlicht im Super-G-Einsatz

Vorarlberg
27.12.2022 17:25

Flutlicht-Slaloms sind inzwischen nichts mehr Besonderes. Das Nightrace Schladming, der Damen-Slalom in Flachau oder die Weihnachtsshow in Madonna (It). Im schwedischen Åre matchen sich die Ladies im Scheinwerferlicht sogar um Riesentorlauf-Weltcuppunkte. Aber ein Super-G unter Flutlicht?

Diese Erfahrung machte am Dienstag Lukas Feurstein. Während die anderen ÖSV-Speedherren in Bormio das Abfahrtstraining bestritten, bereitete sich der Vorarlberger in Santa Caterina auf seinen ersten Weltcup-Super-G - den er am Donnerstag (11.30) auf der „Stelvio“-Piste bestreiten wird - vor. Bereits um 6.20 Uhr war der Mellauer auf der Piste, danach folgten vier Trainingsläufe. „Bis auf die Tatsache, dass man früh aufstehen muss, war es eine wirklich super Erfahrung“, schwärmte der 21-jährige Heeressportler.

Zwar nicht „hellwach durch die Nacht“, aber immerhin „hellwach durch den Morgen“ hieß es am Dienstag für Lukas Feurstein. (Bild: Screenshot/Instagram Lukas Feurstein)
Zwar nicht „hellwach durch die Nacht“, aber immerhin „hellwach durch den Morgen“ hieß es am Dienstag für Lukas Feurstein.

Ortlieb am Glungezer am „Riesen“-Podest
Auch für Nina Ortlieb gab es eine Premiere. Die Lecherin war erstmals am Glungezer (T) im Renneinsatz. Bei ihrem ersten Riesentorlauf seit 1460 Tagen präsentierte sich die 26-Jährige stark. Nach Zwischenrang sechs fuhr sie im Finale die zweitbeste Zeit und musste sich bei diesem FIS-Rennen am Ende nur ÖSV-Kollegin Lena Wechner um 0,41 Sekunden geschlagen geben.

Bei Lena Wechners (M.) Sieg am Glungezer kam Nina Ortlieb (l.) auf Rang zwei - Dritte wurde Michaela Heider (r.) (Bild: Screenshot/Lena Wechner Instagram)
Bei Lena Wechners (M.) Sieg am Glungezer kam Nina Ortlieb (l.) auf Rang zwei - Dritte wurde Michaela Heider (r.)

„Der ,Riesen’ ist und bleibt Kerndisiziplin - und ist auch für die Speedbewerbe sehr wichtig“, erklärte die Head-Pilotin, die früher oder später auch im Weltcup wieder im RTL fahren möchte. „Wenn ich die 500 Punkte beisammenhabe, wird das für mich auf jeden Fall wieder zu einem Thema.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Vorarlberg Wetter
10° / 16°
bedeckt
11° / 18°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt
12° / 19°
bedeckt



Kostenlose Spiele