01.10.2022 09:44 |

Sprühende Idee

Bella Hadid oben ohne und dann passiert das!

Supermodel Bella Hadid sorgte am Freitag am Ende der Fashion-Show des Labels Coperni bei der Paris Fashion Week für Staunen. Aber nicht, weil sie oben ohne, nur mit einem Unterhöschen bekleidet, auf die Bühne gestöckelt ist.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die 25-Jährige war aus einem bestimmten Grund beinahe unbekleidet,. Denn die Oberbekleidung wurde ihr tatsächlich erst auf den nackten Körper gesprüht.

Und auch hier war vieles anders. Hadid bekam von zwei Künstlern kein Bodypainting verpasst, sondern tatsächlich ein richtiges Kleid. Ein extrem schickes noch dazu!

Aus Polymerlösung wird Kleid
Wie das funktioniert? Hadid wurde mit einer Polymerlösung eingesprüht, die Baumwolle und synthetische Fasern enthält und sich beim Kontakt mit der Haut verfestigt. Mit ein paar kleinen Handgriffen formte eine Stylistin danach das Kleid, zog sogar Träger über die Schultern von Hadid.

Außerdem schnitt sie das schmale Kleid unten gerade und fügte einen sexy Beinschlitz hinzu. So schritt Bella Hadid unter dem Applaus der erstaunten Zuschauer dann über den Catwalk.

„Zeigt Zukunft“
Sébastien Meyer von Coperni erklärte: „Es ist unsere Pflicht, als Designer neue Dinge auszuprobieren und zu zeigen, was in Zukunft möglich ist.“ In Produktion gehen wird die Technologie aber vorerst wohl nicht. Meyer, dessen Team sechs Monate an dem Spray gearbeitet hat: „Wir werden damit kein Geld verdienen, aber es ist ein schöner Moment.“ Was noch verraten wurde: Das Kleid lässt sich wieder verflüssigen und ermöglicht damit neue Designs.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung