05.08.2022 11:02 |

Vor Kamera auf Knie

Teenager von Jugendbande verprügelt und beraubt

Insgesamt zehn Jugendliche (alle im Alter zwischen 14 und 17 Jahren) sollen am Montag drei andere Teenager bedroht, verprügelt und beraubt haben. Noch dazu sollen sie die Tat gefilmt haben ...

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schockiert wandte sich eine Mutter aus Klagenfurt an die Polizei. Ihr Sohn (16) und zwei seiner Freunde (14 und 17) seien in der Völkermarkter Straße in Klagenfurt von einer Jugendbande überfallen worden. Gegen 22 Uhr lauerten die zehn mutmaßlichen Täter den drei Jugendlichen auf. „Während einer der Verdächtigen, ein 15-jähriger Syrer, der sich später als der Haupttäter herausstellte, den Jugendlichen mit einem Schlagring Angst einjagte, kreiste die Bande ihre drei Opfer ein“, berichtet die Polizei. Aber es blieb nicht bei den Drohungen.

Zitat Icon

Zwei der drei Opfer wurden bei dem Angriff schwer verletzt.

Eine Polizistin zur "Krone"

Opfer mussten vor Kamera auf die Knie
Die drei Freunde wurden angegriffen, mit dem Schlagring traktiert und ausgeraubt. Mitglieder der Bande sollen während des Angriffes zwischenzeitig geflüchtet, dann aber noch einmal zurückgekommen sein und erneut zugeschlagen haben. „Nachdem ihnen das Bargeld geraubt worden war, sollten sich die Opfer vor ihren Peinigern hinknien und sich vor laufender Kamera entschuldigen“, heißt es seitens der Polizei weiter. Die Verdächtigen filmten die Szenen.

Bande geschnappt
Zwar verlief eine erste Fahndung erfolglos, durch die Ermittlungsarbeit der Polizei konnten aber alle Verdächtigen mittlerweile identifiziert werden. Die Bande, die von dem 15-jährigen Syrer angeführt worden sein soll, besteht aus einem 14-jährigen Klagenfurter, einem 17-jährigen Staatenlosen, einem 16-jährigen Iraker, einem 15-jährigen Afghanen, einem 17-jährigen Afghanen, einem 17-jährigen Klagenfurter, einem 15-jährigen Kroaten, einem 15-jährigen Bosnier und einem 16-jährigen Slowenen. Die Beschuldigten werden alle der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. Zwei der Opfer mussten verletzt von der Rettung ins ELKI eingeliefert werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 13. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)