Auf Wald übergegriffen

Imker fackelte beim Wachsschmelzen Hütte ab

Oberösterreich
25.07.2022 20:30

Ein Imker als „Zündler wider Willen“: Am Montag um 15.52 Uhr wurde die Polizei wegen eines Böschungsbrandes nach Neumarkt im Mühlkreis in Oberösterreich beordert. Beim Eintreffen stand eine Holzhütte in einem Waldstück in Vollbrand. Der Brand hatte bereits auf eine danebenstehende Holzhütte und den Wald (insgesamt ca. 80 Quadratmeter) übergegriffen. 

Erste Erhebungen ergaben, dass der Hobby-Imker und Besitzer des Objektes, ein 73-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt, in seiner Hütte Bienenwachs zum Schmelzen brachte. Zu diesem Zweck stellte er das feste Wachs in einem Edelstahleimer auf einen größeren Gaskocher, welchen er auf einem Holztisch platzierte. Der Schmelzvorgang dauert üblicherweise eine Stunde bis 1,5 Stunden, weshalb sich der Mann aus der Hütte entfernte und immer wieder nach dem Verlauf des Schmelzvorganges sah.

(Bild: FF Neumarkt/M.)

Löschversuch misslang
Als der Innenraum der Hütte bereits in Vollbrand stand, setzte er einen Notruf bei der Feuerwehr ab und versuchte den Brand mit zwei Handfeuerlöschern einzudämmen, was ihm jedoch nicht gelang. Insgesamt sieben Feuerwehren konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und um 17 Uhr „Brand aus“ geben. Weitere Erhebungen folgen.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele