20.07.2022 14:00 |

Zehn Geschädigte

Therapeut täuschte Kunden und zockte sie ab

Ein 49-jährige Therapeut täuschte seinen Kunden in einen Zeitraum von zwei Jahren eine finanzielle Notlage vor und lieh sich größere Geldbeträge. Dabei versicherte er, dass das Geld in einem Monat zurückbezahlt wird. Das passierte aber nicht. Zehn Geschädigte aus dem Flachgau und dem Bezirk Braunau konnten bisher ermittelt werden. Es soll sich um eine fünfstellige Euro-Summe handeln.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 49-Jährige wird wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Betrugs angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)