Es geht los in Celje

Mühlviertler wollen nach Doppelsieg jetzt WM-Titel

Die Feuerwehrteams sind eingetroffen, heute wird noch trainiert, aber die Wettkämpfe der Feuerwehr-Olympiade in Celje (Slowenien) stehen unmittelbar bevor. Und eine Mühlviertler Feuerwehr will das Märchen wahr machen!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Beim Landesbewerb in St. Peter am Wimberg waren die Teilnehmer der FF Hinterschiffl (Gemeinde Julbach) unschlagbar. Sie holten den Sieg in den Klassen Bronze und Silber. Doppellandesmeister! Und jetzt wollen sie in Slowenien natürlich den WM-Titel holen. 

Und aus Oberösterreich sind es ausschließlich Mühlviertler, die hier mitmischen: Die Aktiven der FF St. Martin im Mühlkreis sind auch immer für einen Sieg gut und die St. Martiner haben auch die Jugendgruppe am Start. 

Bei den Jugendlichen sind auch die Feuerwehren Bad Mühllacken und Waldneukirchen am Start. Und es gibt auch eine reine Mädchengruppe: FF Mitteregg-Haagen-Sand (Gemeine Aschach an der Steyr). Die „Krone“ wünscht allen Teilnehmern aus Oberösterreich viel Erfolg. Und es wäre nicht das erste Mal, dass die Titel nach Oberösterreich gehen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)