13.07.2022 08:30 |

Beim Salzachsee

Feuerwehr fing ausgesetzte Königspython ein

Beim Salzachsee in Liefering (Salzburg) hat die Feuerwehr einen mehr als einen Meter langen Königspython eingefangen. Er wurde vermutlich vom Besitzer ausgesetzt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die rund 1,20 Meter lange Schlange wurde am Dienstag vom einem Passanten am Salzachsee entdeckt. Dieser alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte fingen den Königspython kurze Zeit später wieder ein.

Von Besitzer ausgesetzt
Die Schlange ist wohlauf und wurde ins Haus der Natur gebracht. Es wurde vermutlich vom Besitzer ausgesetzt. Das ist jedoch strafbar, da tropische Schlangen in unseren Breiten sehr rasch verenden, weil es ihnen in der Nacht zu kalt wird.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)