05.07.2022 22:00 |

Kluge Ideen gesucht

Zwei Millionen Euro Förderung für Start-Ups

Die Kärntner Sparkasse fördert mit dem Projekt „StartInvest“ kleine und mittlere Unternehmen mit zwei Millionen Euro, durch frisches Eigenkapital soll die Wirtschaft belebt werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Kreativraum der Kärntner Sparkasse wurde das neue Wirtschaftsprojekt vorgestellt. Die „StartInvest“ stellt kleinen und mittleren Betrieben zwei Millionen Euro als Eigenkapital zur Verfügung. Gegründet wurde „StartInvest“ von der Privatstiftung der Sparkasse. „Die Zielgruppe reicht von Start-ups bis zu Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben“, sagt der neue Stiftungs-Vorstand Hans Schönegger. „Wir wollen den kleinen Unternehmen damit helfen“, betont Sparkassen-Vorstand Siegfried Huber. Quer durch Europa erreicht die Sparkasse mit ihren Partner-Instituten einen Kundenkreis von 16 Millionen Personen. Mittelfristig ist bei „StartInvest“ eine Finanzierung von fünf Millionen Euro geplant, außerdem soll „StartInvest“ auf gewinnorientiert geführt werden.

Geschäftsführer von StartInvest sind Harald Baier und Alexander Botscharow. Es wird zwei Modelle zur Beteiligung geben. 70 Prozent der Firmen in Kärnten sind Einzelbetriebe, alle können ihre Ideen einbringen. Die Plattform „George“ wird in der Sparkasse ausgebaut. Alle sollen Zugriff haben. Bei 5000 Betrieben steht in Kärnten die Übergaben an Jüngere bevor. Mit StartInvest soll die Kärntner Wirtschaft aufblühen.

Christian Tragner
Christian Tragner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)