Skorpion-Alarm

„Exotische Tiere sind auch für uns die Ausnahme“

Oberösterreich
01.07.2022 20:00

Lukas Riedl, Kommandant der ICARA-Tierrettung, hat mit ungebetenen Gästen aus dem Ausland, wie zuletzt dem kroatischen Skorpion in einer Linzer Wohnung, nur selten zu tun.

Ein aus Kroatien „eingereister“ Skorpion hat es sich in einer Linzer Wohnung gemütlich gemacht. Wie oft kommt so etwas vor?
Für uns ist das schon sehr unüblich. Bei mehr als 500 Tieren in den vergangenen Jahren gab es genau einen weiteren derartigen Fall. Damals wurde in einer Garage in Marchtrenk ein Skorpion gefunden. Auch der kam aus Kroatien.

Lukas Riedl, Kommandant der ICARA Tierrettung (Bild: ICARA/THG)
Lukas Riedl, Kommandant der ICARA Tierrettung

Was sind denn eher typische „Urlaubsmitbringsel“?
Die häufigsten Kandidaten sind da schon eher Spinnen. Je weiter im Süden, desto exotischer sind die Tiere - und da kann es schon passieren, dass sich ein ungebetenes Exemplar im Koffer verkriecht.

Kann man sich davor irgendwie schützen?
Grundsätzlich sollte ein Blick in den Koffer vorm Einpacken ausreichen. Wenn man mit dem Auto unterwegs ist, schadet es nicht, auch im Kofferraum nachzusehen.

Auch dieser Skorpion war ungefragt mitgekommen. Im Wohnzimmer der Linzerin wurde das exotische Tier eingefangen. (Bild: ICARA)
Auch dieser Skorpion war ungefragt mitgekommen. Im Wohnzimmer der Linzerin wurde das exotische Tier eingefangen.

Was mache ich, wenn ich das Tier daheim bemerke?
Wenn man sich nicht sicher ist, ob es giftig ist oder nicht, einfach beobachten und die Tierrettung rufen. Nie sich selbst in Gefahr bringen. Wenn man das Tier selbst einfangen will, besteht das Risiko, dass es sich in einer Ecke verkriecht. Das erschwert dann natürlich unsere Arbeit.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele