Pixelrunner gefragt

Roboter aus Engerwitzdorf als Landschaftsmaler 2.0

Ob beim Marathon, Ski-Weltcuprennen oder American Football: Ein Outdoor-Roboter aus Engerwitzdorf druckt Logos und Werbebotschaften auf Straßen, Pisten und Spielfelder.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gewicht: 800 Kilo; Ausstattung: drei Tanks, die individuell mit Farbe befüllt werden; Druckbreite: 120 Zentimeter; Durchschnitts-Geschwindigkeit: zwei Kilometer pro Stunde; Fortbewegungsart: wie ein Raupenfahrzeug. In auffälligem Schwarz-Gelb-Look kommt der Pixelrunner daher, der vor wenigen Tagen bei einem Golf-Turnier in Hamburg im Einsatz war. Das Logo eines Sponsors musste dort auf den Rasen gedruckt werden, damit dieses bei Aufnahmen aus der Luft gut platziert ist.

Filmleuten und Fotografen, die auf Drohnen setzen, sei Dank nimmt die Nachfrage nach dem fahrenden Outdoor-Druckroboter nach der coronabedingten Zwangspause, die es für Großveranstaltungen gegeben hatte, nun so richtig Fahrt auf. „Wir sind gerade dabei, drei weitere Drucker aufzubauen“, verrät Simon Novy (26), der seit März die Geschäfte beim von Engerwitzdorf aus agierenden Unternehmen führt.

Schnee, Asphalt, Gras - dem Einsatzgebiet des Pixelrunner sind kaum Grenzen gesetzt. „Wir können jede Oberfläche bedrucken, die mit einem Raupenfahrzeug befahrbar ist“, so Novy.

Noch heuer erste Einsätze in den Emiraten
Die Herausforderung liegt oft im Zeitfenster, das zur Realisierung des Druckauftrags bleibt: „Bei Laufveranstaltungen wie einem Marathon wird erst wenige Stunden vor dem Start die Straße für den Verkehr gesperrt.“ Der Fokus der Mühlviertler liegt auf Europa und den arabischen Raum. Noch für heuer sind die ersten Einsätze in den Wüstenstaaten geplant. Die Scheichs punkten ja gerne mit Superlativen, eine ideale Spielwiese für den Pixelrunner.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 10. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)