11.05.2022 05:58 |

Mitten in Brutsaison

Geschützte Schwalbennester an Schule entfernt

Große Aufregung herrscht in Piringsdorf im Burgenland: Bei Malerarbeiten wurden von der Fassade der Volksschule sechs Schwalbennester entfernt, und das just zu Beginn der Brutzeit. Laut Naturschutzbund ist es aber streng verboten, Bauten zu zerstören - egal, zu welcher Jahreszeit. Die Gemeinde will nun künstliche Nester anbringen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Österreichs Schwalbenbestand hat sich seit 1998 halbiert. Sterile Gärten, fehlende Nistmöglichkeiten und das unerlaubte Entfernen von Nestern machen den Vögeln zu schaffen. Vom Land wurde deshalb sogar ein Schutzprojekt ins Leben gerufen. Kein Wunder also, dass Anrainer und Eltern bestürzt darauf reagierten, als von der Fassade der Volksschule in Piringsdorf Schwalbennester vom Maler einfach heruntergeschlagen wurden. Vor allem da vonseiten der Gemeinde versprochen worden war, zumindest belegte Nester zu verschonen.

Streng geschützt
Doch beim Lokalaugenschein Montagfrüh trafen wir verzweifelt flatternde Vögel, für die Mitte Mai die Brutzeit beginnt, neben den Resten ihres mühsam gebauten Zuhauses an. Auf Nachfrage lässt die Gemeinde vermelden, der Fassadenanstrich müsse erneuert werden. Vom Naturschutzorgan des Landes erfahren wir aber, dass die Sache nicht ganz so einfach ist: Schwalbennester stehen wie Storchennester unter strengem Naturschutz, sogar für den Abbruch von Häusern mit Nestern bedarf es einer Genehmigung. Und: Illegal entfernte Nester müssen wieder angebracht werden.

Gemeinde will künstliche Bauten anbringen
Nach einer Begehung durch das zustände Amt rudert die Gemeinde zurück: Künstliche Nester seien bereits bestellt worden. Man sei sich des Schutzes der Tiere nicht bewusst gewesen. Jetzt warte man auf den Bescheid, wie weiter vorzugehen sei. Auf Intervention von Anrainern wurde auch ein Teil der erst nach der Begehung befestigten Gitter wieder abgenommen. Für jene Vögel, die noch immer um ihr verlorenes Nest kreisen, kommt all das leider zu spät. 

Melanie Leitner
Melanie Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
18° / 27°
wolkig
17° / 28°
stark bewölkt
18° / 27°
wolkig
18° / 26°
stark bewölkt
18° / 28°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)