10.05.2022 14:15 |

Neue Studie

Grazer steigen immer seltener ins Auto

Die Grazer fahren immer seltener mit dem Auto und setzen immer öfter auf das Rad oder gehen zu Fuß. Das ergibt einen Studie über das Mobilitätsverhalten der Bevölkerung. Der Öffi-Anteil ist gesunken. Grund: die Pandemie!

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

So niedrig wie zuletzt vor 40 Jahren ist der Anteil des motorisierten Verkehrs: Nur 33 Prozent der rund 900.000 Wege, die die Grazer Bevölkerung täglich zurücklegt, finden am Steuer eines Pkw statt. Die Anzahl der Wege, die zu Fuß (21 %) oder am Fahrrad (20 %) zurückgelegt werden, steigt hingegen konsequent an. Die Zahl der Öffi-Fahrten wiederum hat im Vergleich zu 2018 abgenommen: „Das liegt an Covid“, erklärt Verkehrsplaner Gerald Röschel, der für die Studie 3311 Grazer befragt hat.

Diesen Corona-Einbruch im Öffi-Bereich habe man erwartet, erklärt Vizebürgermeisterin Judith Schwentner, aber: „Es ist ein gutes Zeichen, dass die Grazerinnen und Grazer eher aufs Rad umgestiegen und zu Fuß gegangen sind, als wieder ins Auto zu steigen.“

Noch viel Luft nach oben
Sie sieht sich in ihrem Kurs - Ausbau der Fuß- und Radwege, Entflechtung des Öffi-Netzes - bestätigt. Denn es gibt noch viel Luft nach oben: Gut ein Drittel der Wege, die mit dem Auto zurückgelegt werden, sind kürzer als 3,3 Kilometer und könnten daher ganz einfach auch mit dem Rad oder zu Fuß erledigt werden.

Zudem will man den relativ geringen Anteil des Fuß- und Radverkehrs bei Kindern und Jugendlichen aktiv fördern, wofür es vor allem sichere Radwege brauche, so Schwentner. Auch die beruflichen Pendler wolle man motivieren, das Auto stehen zu lassen und stattdessen auf umweltfreundlicheren Alternativen unzusteigen. Dafür will man vor allem auch auf Männer zugehen, die statistisch noch immer deutlich häufiger das Auto nehmen (44%) als Frauen (38%).

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
13° / 30°
wolkig
11° / 29°
stark bewölkt
12° / 29°
wolkig
12° / 30°
wolkig
15° / 29°
einzelne Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)