06.05.2022 22:56 |

„Star des Jahres“

Stefan Eigner gewinnt „Starmania 2022“

Die Entscheidung ist gefallen! Der Wiener Stefan Eigner ist der „Star des Jahres“. Er konnte sich Freitagabend bei „Starmania 22“ gegen Judith Lisa Bogusch  und Stefan Holzer durchsetzen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die drei Finalisten mussten zum Abschluss noch einmal alles geben, um sich die Unterstützung des Publikums und das Wohlwollen der Juroren Lili Paul-Roncalli, die mit ihrem Kleid kämpfte, und Josh zu sichern. Als Gastjurorin bewertete dieses Mal die Sängerin Mathea die Auftritte.

Das Finale verlief so, dass die Kandidaten zuerst zwei Solo-Songs zum Besten gaben und dann gevotet wurde, welche zwei um den Sieg kämpfen. Diese traten dann mit selbstgeschriebenen Liedern an.

Conchita-Niveau
Stefan Eigner gab „Jealous“ von Nick Jonas und „Writing‘s on the Wall“ von Sam Smith zum Besten. Roncalli schwärmte nach dem ersten Song, dass sie von „Anfang an ein Fan“ von ihm war.

Für den zweiten Auftritt kommentierte Josh: „Das war wunderschön“ und er attestierte ihm, dass er auf Conchita-Wurst-Niveau beim Song Contest antreten könnte. 

Stefan Eigners Eigenkomposition „‘Es End is no fern“ war eine Austropop-Nummer im Dialekt, die er nach eigenen Angaben in fünf Minuten geschrieben hat. Der Sieg war ihm damit sicher.

„Ganz großes Kino“
Judith Lisa Bogusch, die Zweitplatzierte, präsentierte als erstes Lied „Don‘t Start Now“ von Dua Lipa. „Du hast wie immer geliefert“, kommentierte Josh im Anschluss. Als zweites Lied sang sie „Der Weg“ von Herbert Grönemeyer.

Sängerin Mathea zeigte sich tief berührt von dem Song. „Das ganze Studio war mucksmäuschenstill.“ Jeder habe an ihren Lippen gehangen. „Ganz großes Kino“. 

Die Osttirolerin kämpfte mit der Eigenkomposition „Zug zurück“ um den Sieg. Das Lied wurde von ihrem Vater inspiriert, der ihr, wenn es ihr nicht gut gegangen ist, gesagt habe, sie solle sich in den Zug setzen und heimkommen.

Standing Ovations
Eröffnet wurde der Abend von Sebastian Holzer, der auf Platz drei landete. Der 21-Jährige startete mit „Honey, I’m Good“ und angedeuteten Schuhplattlern.

 Josh freute sich, Sebastian werde „immer leiwander“ und Roncalli fand seine „Choreos so toll“. Als zweiten Song sang er „Zieh die Schuh aus“ von Roger Cicero und bekam Standing Ovations. „Ich habe diesen Auftritt geliebt“, schwärmte Mathea danach. Außer Konkurrenz durfte er vor den Entscheidungs-Auftritten von Bogusch und Eigner noch seinen Song „Schreib a Liad“ am Klavier präsentieren.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. Mai 2022
Wetter Symbol