25.04.2022 17:00 |

ÖGK-Chefarzt im Talk

Vorsorgeuntersuchung: „Chance sollte jeder nutzen“

Wie gesund ist Österreich? Wie läuft eine Vorsorgeuntersuchung ab? Und wann sollte diese in Anspruch genommen werden? Über diese für alle Österreicherinnen und Österreicher wichtigen Gesundheitsfragen hat krone.tv-Moderatorin Raphaela Scharf mit dem Chefarzt der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), Dr. Andreas Krauter, in der aktuellen Ausgabe des Gesundheitsmagazins gesprochen.

Artikel teilen
Drucken

Eine Voruntersuchung kann in Österreich für alle Menschen ab 18 Jahren in Anspruch genommen werden. Denn durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können Risikofaktoren für eine Reihe von Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder Krebs früh erkannt und entsprechend behandelt werden, weiß der ÖGK-Chefarzt.

Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung wird zudem durch zusätzliche Untersuchungen, wie z.B. die Mammografie für Frauen ab 40 Jahren oder die Koloskopie für alle ab dem 50. Geburtstag, ergänzt. Die Ergebnisse der jeweiligen Vorsorgeuntersuchung werden dann mit der behandelnden Ärztin oder dem behandelnden Arzt nachbesprochen und erklärt, welche Maßnahmen gesetzt werden können, um die Gesundheit lange zu bewahren.

Familiengeschichte für Vorsorgeuntersuchung wichtig
Ein ganz wichtiges Thema sei bei der Vorsorgeuntersuchung immer auch die Familiengeschichte, ergänzt Mediziner Krauter im Talk mit Raphaela Scharf. Habe jemand also bestimmte Krankheiten gehäuft in der Familie auftreten, „dann müssen Sie das mit ihrem Arzt besprechen und sagen: ‚Was machen wir da, damit ich dieses Risiko nicht habe?‘‘.

Mit der Vorsorgeuntersuchung sollten die Österreicher jedenfalls frühzeitig beginnen. Es ist möglich, sie jedes Jahr zu machen - “und es sollte auch jeder machen„, betont der ÖGK-Chefarzt. Aktuell ist Österreich nämlich dem Experten zufolge ein Land, in dem lediglich rund 20 % der Bevölkerung sagen: “Ich bin es mir wert, dass ich eine Vorsorgeuntersuchung mache". Es sollten aber möglichst viele sein, so Krauter.

Fazit: So wie man sein Auto einmal jährlich zum TÜV bringt oder sein Fahrrad regelmäßig überprüfen lässt, sollte auch der menschliche Körper regelmäßig überprüft werden. ÖGK bietet deshalb allen ihren Versicherten die Möglichkeit einmal jährlich einen kostenlosen Gesundheits-Check durchzuführen. Auch ÖGK-Chefarzt Krauter ist überzeugt: „Jeder Mensch sollte diese Chance nutzen!“

 Promotion
Promotion
Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol