21.04.2022 07:24 |

Kontrolle verloren

Paragleiter (52) bei Absturz tödlich verunglückt

Ein tragischer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag in St. Martin bei Lofer (Salzburg). Ein 52-jähriger Mann kam bei einem Paragleiter-Absturz ums Leben.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Deutsche verlor beim Kötschmairhorn die Kontrolle über seinen Schirm und stürzte daraufhin ab. Weil seine Frau keine Ortsveränderung bei den von ihm gesendeten GPS-Koordinaten mehr erkennen konnte, alarmierte sie die Einsatzkräfte.

Der Notarzthubschrauber Christophorus 6 machte sich auf den Weg und konnte den 52-Jährigen aus dem Landkreis Traunstein im unwegsamen Gelände auf einer Seehöhe von 1513 Metern entdecken. Allerdings kam für den Paragleiter jede Hilfe zu spät, der Leichnam wurde daraufhin von einem Polizeihubschrauber ins Tal geflogen.

Wieso es zu dem Absturz kam, muss noch geklärt werden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)