Ukraine-Hilfslieferung

Stoff für kugelsichere Sanitäter-Westen geliefert

Sanitäts- und Rettungskräfte im Kriegsgebiet in der Ukraine brauchen dringend mehr Schutz, weiß Ex-Nationalrat Erwin Hornek aus dem niederösterreichischen Bezirk Waidhofen an der Thaya. Er engagierte sich für eine entsprechende Hilfslieferung und fand dabei wichtige Mitstreiter: Stadtchef Ulrich Achleitner und Allgemeinmediziner Maximilian Denk.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Achleitner ist Bürgermeister von Groß Siegharts und Chef eines hoch spezialisierten Textilbetriebes, der Aramidfasern verarbeitet. Diese Fasern findet man etwa in der weltberühmten Kevlar-Weste. Mit dem Firmenbus waren er und Ex-Nationalrat Hornek auf einem 33-stündigen Trip in die Ukraine und retour unterwegs. Im Gepäck: 500 Quadratmeter des lebensrettenden Stoffes. Im Kriegsgebiet wird er zu Schutzwesten für Sanitäter weiterverarbeitet.

Akutverbände und Arznei mit dabei
Ebenso geliefert wurden Verbände und Medikamente zur Akutversorgung, die der praktische Arzt Denk aus Gnadendorf im Bezirk Mistelbach organisiert hatte. Auch der landwirtschaftliche Sonderkulturenerzeuger Waldland aus dem Bezirk Zwettl spendete dringend benötigte, lebenserhaltende Arzneien.

Alarm während Übergabe
Nahe Lemberg, wo auch eine russische Hyperschallrakete in ein Treibstofflager eingeschlagen hatte, trafen Achleitner und Hornek auf Verbindungsmann Roman Ratushnyak. Während der Übergabe gab es Luftangriffsalarm, daher wurden die Tanksäulen vom Netz genommen – und so mussten die Helfer länger warten, bis sie die Heimfahrt antreten konnten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 22°
heiter
12° / 23°
heiter
10° / 21°
heiter
11° / 22°
heiter
7° / 20°
heiter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)