Drei Alko-Unfälle

Pkw in OÖ gegen Moped: 19-Jähriger schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 19-jähriger Mopedlenker am Freitagabend in Pupping. Nachdem ein Autofahrer (29) mit 0,58 Promille Alkohol im Blut zwei Fahrzeuge überholt hatte, kollidierte er frontal mit dem Mopedlenker. Auch in Braunau und St. Georgen im Attergau passierten Unfälle mit Alko-Lenkern.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ein 19-jähriger Mopedlenker ist Freitagabend in Pupping (Bezirk Eferding) von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Als der 29-jährige Pkw-Lenker mit seinem Auto zwei Fahrzeuge vor ihm überholte, kam es zur Frontalkollision mit dem entgegenkommenden Mopedlenker. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde mit der Rettung in das Klinikum Wels eingeliefert. Ein mit dem 29-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab laut Polizei 0,58 Promille.

Mit 1,68 Promille im Graben gelandet
Ebenfalls alkoholisiert war ein 27-Jähriger in der Nacht auf Samstag mit seinem Wagen auf der Braunauer Straße (B147) unterwegs. Laut eigenen Angaben musste er mit seinem Auto einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen und landete dabei mit seinem Pkw im Graben. Der Mann hatte 1,68 Promille Alkohol im Blut, der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen.

Betrunken Sohn abgeholt
Im Bezirk Vöcklabruck landete am Freitag ein 41-jähriger Linzer mit 1,28 Promille Alkohol im Blut mit seinem Wagen in eine tiefer gesetzt Grünfläche bei einer Tankstelle. Der Mann holte mit dem Auto seinen 11-jährigen Sohn in Vöcklamarkt ab. Während der Rückfahrt nach Linz wollte der 41-Jährige zu einer Tankstelle in St. Georgen im Attergau, um seinem Sohn ein Getränk zu kaufen. Nachdem er mit dem Wagen die falsche Zufahrt zur Tankstelle genommen hatte, wollte er seinen Pkw zurückschieben. Dabei kam er mit dem Fahrzeug zu weit nach links, kam von der Straße ab und rutschte in die tiefer gesetzte Grünfläche. Da das Fahrzeug aufsaß, verständigte der 41-Jährige die Feuerwehr. Eine Zeugin alarmierte die Polizei.

Die Beamten nahmen dem alkoholisierten Pkw-Lenker den Führerschein an Ort und Stelle ab. Die von der Polizei verständigte Mutter, holte den Bub von der Unfallstelle ab. Der Pkw saß im Bereich der Ölwanne auf und wurde mit einem Kran geborgen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. Mai 2022
Wetter Symbol