20.01.2005 10:31 |

Eishockey

Vanek weiter am Vormarsch

Weiter steil bergauf geht es mit den Rochester Americans und Thomas Vanek: Das 4:0 bei den Albany River Rats bedeutete den 13. Sieg im 15. Spiel und die Führung in der North Division.
Die US-Medien hatten das Spiel vor Beginn zumgroßen Aufeinandertreffen der beiden hoffnungsvollsten Rookies- Vanek bei Rochester, Zach Parise bei Albany - hochstilisiert.Die beiden waren schon am College immer wieder aufeinander getroffen.
 
Diesmal ging das Duell ganz glatt an Thomas Vanek:der Flügelstürmer bereitete das 1:0 durch Roy kurz vorEnde des ersten Drittels vor. Im zweiten Drittel machten die Amerksdann alles klar: Peters und Taylor erhöhten auf 3:0. Taylorgelang im Schlussabschnitt dann auch noch der vierte Treffer fürRochester.
 
Vanek beendete die Partie mit fünf Schüssen,einem Assist, zwei Strafminuten und einer ausgeglichenen +/- Bilannz.Insgesamt hält Vanek nun bereits bei 27 Scoringpunkten (16Tore, 11 Assists).
 
Pöck in die ECHL
Einen leichten Rückschlag musste VerteidigerThomas Pöck hinnehmen. Nach rund sechswöchiger Verletzungspausewurde Pöck von Hartford an das Farmteam der Charlotte Checkersin der ECHL verliehen. Erstes Ziel für den Teamchef-Sprößlingist wohl nun wieder einmal in Form zu kommen und dann wieder denSprung in die Stammmannschaft von Hartford zu packen.
Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten