Schon 13 Einsätze

Ein Funke genügt: Waldbrände als große Gefahr

13 Waldbrände seit Jahresbeginn. Schon allein diese Statistik zeigt, dass die Trockenheit für unsere Wiesen und Wälder zunehmend bedrohlich wird. Ein kleiner Funke genügt, um große Waldbestände in Brand zu setzen. Die aktuelle Verordnung des Landes soll die Gefahr nun eindämmen, vermutlich auch für längere Zeit.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor allem nach dem Winter entzündet sich aktuell altes Laub und Nadelholz innerhalb weniger Minuten. Erst vor wenigen Tagen ging ein großes Waldstück in Raabs an der Thaya in Flammen auf – die „Krone“ berichtete. „Es wird nicht das letzte Feuer gewesen sein. Aufgrund der Trockenheit ist auch bei Spaziergängen im Wald derzeit größte Vorsicht geboten. Die kleinste Glut könnte eine große Katastrophe auslösen“, erklärt Feuerwehrchef Didi Fahrafellner im Gespräch mit der „Krone“. Die heimischen Feuerwehren mit ihren 99.600 Mitgliedern sind jedenfalls bestens gerüstet und auf alle Einsatzszenarien vorbereitet.

Verordnung für 18 Bezirke
Indes wurde bereits am Mittwoch die verschärfte Waldbrandverordnung in 18 Bezirken des Landes ausgerufen. Durch den behördlichen Erlass wird Rauchen und jegliches Entzünden von Feuer im Wald und in Waldnähe untersagt. Verstöße werden mit Verwaltungsstrafen bis zu 7270 Euro oder vier Wochen Freiheitsstrafe geahndet. Dabei muss die Übertretung gar keinen Waldbrand verursacht haben. Es genügt, wenn man in Gefährdungszonen raucht oder Feuer entzündet. „Dieser Schritt ist wichtig, um die Gefahren größtmöglich einzudämmen“, erklärt Floriani-Landesrat Stephan Pernkopf.

Maßnahmen bis Herbst
Laut Experten dürften die Vorgaben in den sogenannten sommerwarmen Gebieten bis in den Herbst gelten. Sonnwendfeuer in waldnahen Bereichen dürften also nicht über die Bühne gehen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
12° / 23°
bedeckt
12° / 23°
bedeckt
10° / 22°
stark bewölkt
9° / 23°
bedeckt
5° / 21°
bedeckt
(Bild: Krone KREATIV)