17.03.2022 06:00 |

470 Feldbetten

Preuner lässt in der Messe doch Betten aufstellen

Noch vergangene Woche war Stadt-Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) strikt gegen das Messezentrum als Flüchtlingsquartier. Nun hat er seine Meinung geändert – schon Anfang kommender Woche werden die Hallen 3 und 5 als Quartier für Durchreisende dienen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Etwa 4000 ukrainische Flüchtlinge kommen zurzeit täglich in Wien an. Ein großer Teil davon hat sein Endziel noch nicht erreicht und reist über Salzburg weiter. Trotzdem brauchen viele der Geflüchteten eine Pause, um wieder zu Kräften zu kommen, zu essen oder zu schlafen.

Eigentlich war die Stadt noch auf Quartiersuche, nun scheint die Entscheidung - zumindest vorerst - gefallen. 470 Feldbetten sollen den durchreisenden Kriegsflüchtlingen ab kommender Woche in der Messe zur Verfügung stehen. Das Ankunftszentrum für Registrierung, Information und Covid-Test ist in der Halle 4, nun sollen auch die Messehallen 3 und 5 freigeräumt werden. Gedacht ist die Herberge für 24 bis 48 Stunden.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 24. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)