16.03.2022 18:00 |

Gremium wird wichtiger

Pfarrgemeinderat: Nach der Wahl ist vor der Wahl

Die Gemeinderatswahlen sind geschlagen, doch in den Tiroler Kommunen steht schon der nächste Urnengang vor der Tür. Am Wochenende sind in Tirol mehr als 400.000 Katholiken aufgerufen, ihre Pfarrgemeinderäte zu küren. Eine Wahl, die wichtiger ist als viele glauben – und die Kirche nachhaltig verändern könnte.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Pfarrgemeinderatswahlen bewegen zugegebenermaßen nicht die Massen. Gerade einmal 20 Prozent der Wahlberechtigten haben vor fünf Jahren ihre Stimme abgegeben. Und doch – es geht um die Entwicklung einer Institution, zu der sich formal immer noch mehr als 400.000 Tirolerinnen und Tiroler bekennen.

„Sprachrohr für aktive Kirche der Beteiligung“
Als „Sprachrohr für eine aktive Kirche der Beteiligung“ bezeichnet der Salzburger Erzbischof Franz Lackner die Pfarrgemeinderäte. Zur Erzdiözese gehören 61 Tiroler Pfarren und eine Seelsorgestelle. Innsbrucks Bischof Hermann Glettler – Oberhirte für 286 Pfarren und Seelsorgestellen – spricht von der „Grundausstattung jeder Pfarre“. Eine, die in Zeiten des Priestermangels immer noch wichtiger wird.

Neuerung: Ein Gremium für mehrere Pfarren
Auf fünf Jahre werden die Pfarrgemeinderäte gewählt. In vielen Orten gestaltete sich die Kandidatensuche durchaus schwierig. Letztlich haben sich aber doch rund 3000 Freiwillige in ganz Tirol aufstellen lassen. Mit einer Neuerung wartet die Diözese Innsbruck auf, in der sich in den vergangenen Jahren viele Pfarren zu einem Seelsorgeraum zusammengeschlossen haben. In fünf solcher Seelsorgeräumen erhalten die Ortskirchen zum ersten Mal auch einen gemeinsamen Pfarrgemeinderat.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
16° / 26°
leichter Regen
15° / 25°
leichter Regen
15° / 22°
Regen
14° / 27°
leichter Regen
15° / 27°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)