16.03.2022 08:50 |

In Hallwang

21-jähriger Drogenlenker aus dem Verkehr gezogen

Salzburgs Exekutive gingen am Dienstag wieder mehrere Verkehrssünder ins Netz. Neben Rasern erwischte es auch Fahrer, die durch den Drogen- oder Alkoholtest fielen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Einer Zivilstreife stach am Dienstagnachmittag in Hallwang ein Pkw-Lenker mit auffälliger Fahrweise ins Auge. Der 21-Jährige wurde daher angehalten und kontrolliert. Ein Drogentest fiel positiv auf THC und Kokain aus. Die anschließende Untersuchung bei einem Arzt attesiterte dem jungen Mann eine Beeinträchtigung durch Suchtgift.

Dem Lenker wurde umgehend der Führerschein entzogen, zudem wurde Anzeige gegen ihn erstattet.

Lenker ohne Schein erneut unter Drogeneinfluss erwischt
Am späteren Abend erwischte es auch einen 35-Jährigen aus dem Flachgau. Bei einer Kontrolle in Salzburg Nord bestand dieser zwar den Alkotest, doch auch er wurde des Drogenkonsums überführt. Den Führerschein konnte man ihm nicht abnehmen, weil er seit Februar - wegen Lenkens unter Drogeneinfluss - keinen mehr hat.

Kurz vor Mitternacht fischten Polizisten einen Alkolenker raus. An der Halleiner Landesstraße wurde ein 54-jähriger Tennengauer gestoppt, dessen Test 1,88 Promille ergab. Auch Raser rückten einmal mehr ins Visier der Beamten. So zogen die Polizisten im Bereich der Alpenstraße einen Mann aus dem Verkehr, der mit 110 (!) km/h unterwegs war. Im Bereich der Salzburger Straße wurden bei einem Mann aus dem Flachgau anstelle der erlaubten 50 km/h nicht weniger als 93 km/h gemessen. Alle wurden angezeigt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)