Friedenskonzert

„R.ock I.n P.eace“ spendet Erlös für Ukraine-Hilfe

Wien
11.03.2022 06:00

Musik als Zeichen des Friedens - und als Soforthilfe für die Menschen in der Ukraine. Die Organisatoren von „R.ock I.n P.eace... in memoriam of the Superstars“ haben sich angesichts des Krieges in Europas Osten spontan dazu entschlossen, das kommende Konzert am 25. März im Wiener Orpheum zu einem Friedenskonzert für die Ukraine umzugestalten. Der Reinerlös des rockigen Konzertabends mit Gastauftritten von Birgit Denk, Andy Baum und Christian Becker kommt der Aktion „Nachbar in Not“ zugute!

Der Schwerpunkt des musikalischen Abends steht ganz im Zeichen von Falcos 65. Geburtstag und dessen künstlerische Nähe zu David Bowie, gespielt von einer Live-Band und ausdrucksstarken Stimmen rund um Martin Böhm. Der Wiener Sänger und Bandleader ist der Erfinder von „R.ock I.n P.eace ...“ und unter anderem auch Gründer der „FALCO Convention Band“.

Das „R.ock  I.n  P.eace  D.epartment“, die Band rund um Sheila Fernandez, Karl Handla und Martin Böhm, will am 25. März im Orpheum eigenen Worten zufolge „mit einem groovigen Paarlauf die speziellen Berührungspunkte der beiden verstorbenen Superstars“ freilegen. Dazu gibt es ein Best of der Konzertreihe mit Hits von Joe Cocker, Amy Winehouse, Whitney Houston uvm..

Musiker wollen gemeinsam ein Zeichen setzen
Es sei gerade in einer solchen Situation „die Pflicht der Kunst und Kultur eine Gegenstimme zum Krieg zu erheben“, begründet Veranstalter und Bandleader Martin Böhm die spontane Entscheidung, aus dem Abend ein Friedenskonzert zu machen.

Der Wiener Sänger und Bandleader Martin Böhm ist der Erfinder von „R.ock I.n P.eace“ und unter anderem auch Gründer der „FALCO Convention Band“. (Bild: zVg)
Der Wiener Sänger und Bandleader Martin Böhm ist der Erfinder von „R.ock I.n P.eace“ und unter anderem auch Gründer der „FALCO Convention Band“.

„Krieg ist niemals eine Lösung, sondern schafft nur entsetzliches Leid und Zerstörung. Frieden muss die Botschaft der Stunde sein. Je mehr Menschen diesen Gedanken im Herzen tragen, umso eher ist die Atmosphäre für einen Frieden gemeinsam geschaffen. Setzen wir daher gemeinsam ein Zeichen! Für den Frieden und gegen den Krieg!“

Als musikalische Gäste haben sich für den Konzertabend Birgit Denk, Andy Baum und Christian Becker bereit erklärt, Ihren Auftritt in den Dienst der guten Sache zustellen. Auch die drei Künstler wollen damit ein Zeichen für den Frieden setzen und den Menschen in der Ukraine helfen. Birgit Denk ist „geschockt über diesen Angriffskrieg in Europa. Ich war als Kind bei Friedensdemos, die Mauer fiel, mein Heimatkontinent wuchs zusammen. Die Menschen lernten voneinander und stritten, wie es sich gehört“. Nachsatz: „Wir waren uns nicht klar, dass Frieden täglich zusammen erarbeitet werden muss, und nicht der Normalzustand ist. Krempeln wir also die Ärmel auf!“

(Bild: zVg)

„Wurscht, wie lange ich darüber nachdenke, es gibt Nichts, was kriegerische Handlungen rechtfertigt!“, findet auch Andy Baum klare Worte. „Schon gar nicht in einer Gesellschaft, die sich seit mehreren Jahrzehnten als aufgeklärt bezeichnet.“ Und Christian Becker ergänzt: „Die Fassungslosigkeit als Kind der 80er, das in einer nahezu unbeschwerten Umgebung aufgewachsen ist, ist groß und die Konzentration auf die Ressourcen, die man als Musiker hat, fällt schwer. An der Dringlichkeit, ein Zeichen für den Frieden zu setzen und die Stimme für die betroffenen Menschen zu erheben, führt aber kein Weg vorbei. Niemals.“

„R.ock I.n P.eace… das Friedenskonzert“
Wann: 25. März, 20 Uhr
Wo: Orpheum Wien (Steigenteschgasse 94 b, 1220 Wien)
Infos und Tickets finden Sie HIER!

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele