23.02.2022 20:49 |

Dritter Rechtsstreit

Prinz Harry reichte Klage gegen Zeitung ein

Prinz Harry (37) hat in Großbritannien eine Klage gegen den Verlag der Boulevardzeitung „Daily Mail“ eingereicht. Was der Anlass für diesen Schritt ist, ist noch unbekannt. Es ist bereits der dritte Rechtsstreit des Ex-Royal mit einem Medienunternehmen, auch gegen die Verlage der „Sun“ (News Group Newspapers) und des „Mirror“ (Reach) geht er gerichtlich vor. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Über die neueste Klagen gegen Associated Newspapers Limited (ANL) berichtete die Nachrichtenagentur PA am Mittwoch unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Was der Anlass für die Klage ist und gegen welche Publikation sie genau gerichtet ist, war zunächst unklar.

Meghan errang Sieg gegen „Mail on Sunday“
Auch Harrys Ehefrau Herzogin Meghan (40) scheut nicht vor gerichtlichen Auseinandersetzungen mit der britischen Boulevardpresse, die sich kein Blatt vor den Mund nimmt, was das abtrünnige blaublütige Paar betrifft. Die ehemalige Schauspielerin hatte im vergangenen Jahr im Streit um die teilweise Veröffentlichung eines privaten Briefs an ihren Vater in der „Mail on Sunday“ gegen ANL vor Gericht einen Sieg errungen.

Zeitungen sollen Handys für Infos über Herzogen-Paar angezapft haben
Harry liegt außerdem auch im Rechtsstreit mit den Verlagen der „Sun“ (News Group Newspapers) und des „Mirror“ (Reach), denen er vorwirft, mit illegalen Methoden wie dem Anzapfen von Handys an Informationen gekommen zu sein.

Eine weitere Fehde vor Gericht führt er gegen das britische Innenministerium: Er will erreichen, dass er und seine Familie Polizeischutz erhalten, wenn sie sich in Großbritannien aufhalten, und bietet an, selbst dafür zu zahlen. Doch das Ministerium lehnt das ab.

Harry und Meghan haben sich aus dem engeren Kreis der Königsfamilie gelöst. Sie leben inzwischen mit ihren Kindern Archie (2) und Lilibet (8 Monate) im kalifornischen Santa Barbara.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. Mai 2022
Wetter Symbol