Di, 23. Oktober 2018

Nächstes Problem

19.05.2011 16:51

Zu leicht zu hacken: Passwort-Website Sonys geschlossen

Sony hat beim Neustart seiner Online-Dienste nach dem riesigen Datendiebstahl noch immer beziehungsweise schon wieder Probleme. Wegen einer Sicherheitslücke wurde vorübergehend die Website von Netz genommen, auf der Kunden ihre Passwörter ändern können, wie der Konzern am Mittwochabend mitteilte. Hacker konnten die so geänderten Passwörter offenbar spielend leicht knacken.

Ein sogenannter Exploit ermöglichte es Hackern über die Website - zumindest theoretisch -, mit einer E-Mail-Adresse und dem Geburtsdatum Nutzers dessen Passwort des PlayStation Networks oder des Film- und Musikdienstes Qriosity zu knacken, berichtet "Eurogamer". Sony hat das Problem im PlayStation-Blog bestätigt, es sei jedoch kein Resultat eines neuen Hacking-Angriffs, so die Firma.

Über das PlayStation Network - also die PlayStation 3 und die PSP - können Spieler weiterhin direkt ein neues Passwort direkt einrichten. Die Passwort-Website werde wieder online gehen, sobald das Problem behoben sei, so Sony.

Großer Ansturm beim Netzwerk-Neustart
Sony hatte am Wochenende damit begonnen, seine Online-Dienste wieder freizuschalten, nachdem unbekannte Hacker vor einem Monat Zugriff auf mehr als 100 Millionen Kunden-Datensätze bekommen hatten (siehe Infobox). Die Änderung der Passwörter war nach dem Datenklau für alle Kunden des Playstation Network für Konsolenspiele und des Film- und Musikdienstes Qriocity Pflicht. Wegen des Ansturms lief der Prozess schon zum Wochenanfang teilweise zäh.

Bei Playstation Network und Qriocity sind weltweit 77 Millionen Nutzerkonten registriert, davon 32 Millionen in Europa.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.