Ärger in Kirchdorf

Impfgegner verwüsten und beschmieren Teststraße

Oberösterreich
20.02.2022 14:02

In der Nacht auf Sonntag haben Impfgegner in Kirchdorf in Oberösterreich eine Teststraße verwüstet und mit Parolen beschmiert. Unter anderem war von „Impfen ist Mord“, „Zwang“ oder „Volksverrat“ zu lesen. Die Mitarbeiter der Teststraße selbst sorgten in der Früh wieder für Ordnung und es konnte am Sonntag normal getestet werden.

Infozettel lagen am Boden, waren heruntergerissen. Absperrgitter waren umgeworfen worden und Plakate sowie Tische wurden mit einer eindeutigen Botschaft besprüht. In der Nacht auf Sonntag hatten Impfgegner die Teststraße in Kirchdorf verwüstet.

(Bild: zvg)

Die Kirchdorfer Bürgermeisterin Vera Pramberger hat für die „sinnbefreite Situation“ überhaupt kein Verständnis: „Solche Vorfälle sind aufs Schärfste zu verurteilen. Das Zeichen, das damit verbreitet wird, ist überhaupt kein schönes.“

Zitat Icon

Solche Vorfälle sind aufs Schärfste zu verurteilen.

Vera Pramberger, Kirchdorfs Bürgermeisterin

Security-Team aufgestockt
Die Mitarbeiter der Teststraße wurden am Sonntag, als sie die Straße öffnen wollten, von dem Vandalenakt überrascht. Sie legten selbst Hand an und brachten alles wieder in Ordnung. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und bei der Teststraße hat man die Securitykräfte um eine Personaleinheit aufgestockt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele