17.02.2022 15:29 |

Frontscheibe gebrochen

Hamburg: Wassermassen überraschen Fährpassagiere

Das Sturmtief „Ylenia“ hat in Deutschland für ordentliche Probleme gesorgt. Besonders Passagiere einer Fähre in Hamburg bekamen die Auswirkungen der heftigen Windböen so richtig zu spüren. Denn durch den starken Wellengang ging die Frontscheibe des Schiffes zu Bruch (Video oben) und die Wassermassen drangen ganz plötzlich in den Innenraum.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auf Videos in den sozialen Netzwerken ist zu sehen, wie sich eine regelrechte Flutwelle auf die Passagiere der Elbfähre „Tollerort“ zubewegte. Ein Fahrgast scheint von den Wassermassen erfasst worden zu sein, während es den anderen Personen an Bord gelang, mit nassen Füßen davonzulaufen.

Laut dem Geschäftsführer des Fährbetreibers, Tobias Haack, dürfte keiner der Insassen schwer verletzt worden sein - sie sollen alle zu Fuß das Schiff verlassen haben, wie er gegenüber dem NDR betonte. Dennoch werde nun versucht, alle Passagiere ausfindig zu machen. Ein Kontakt mit Airbus solle hergestellt werden, denn die Fähre war am Weg von der Teufelsbrücke zum Anleger des Airbus-Werks, hieß es.

Außerdem werde untersucht, warum das Sicherheitsglas brechen konnte, so Haack weiter. „Es war ein Zwischenfall, den wir so noch nie hatten“, erklärte der Geschäftsführer. Auch die Wasserschutzpolizei hat bereits Ermittlungen aufgenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).