Mark Seibert

„Versaut“ auf der Bühne, daheim braver Hausmann

Adabei
08.02.2022 06:57

Musicalstar Mark Seibert wagt Neues: ein Talk über Windeln und „Männerabend“

Musical-Feschak Mark Seibert macht mit Thomas Smolej gemeinsame Sache, und die ist „nicht ganz jugendfrei“, wie uns Seibert vor der Premiere von „Männerabend 2.0“ im Vindobona erzählt. „Mit dem Programm wage ich Neues. Es wird versaut und zugleich tiefgründig, aber unser Fokus liegt klar auf der Komik - und ich muss zugeben, ich bin ein wenig nervös“, so der frischgebackene Papa.

„Ich bin ein braver Hausmann“
Zu Hause sei bei ihm übrigens derzeit das Versauteste der Windeldienst, aber auch den übernimmt Seibert gerne: „Wir haben keine klassische Rollenverteilung. Ich wechsle Windeln und mache gerne Fläschchen: Ich bin ein braver Hausmann, das würde meine Partnerin unterschreiben, die die wunderbarste Mama ist, die ich mir vorstellen kann.“

Wissen sie manchmal auch nicht weiter? „Es gibt Situationen, da ist Sabrinas Mama-Instinkt so stark, sie weiß sofort, was Lio braucht, wenn er schreit.“ Gibt es Vorzüge, die ihr Sohn schon jetzt genießt? „Lio ist ein halbes Jahr alt und hat bereits in vier Ländern viel Zeit verbracht. Wir müssen viel organisieren und uns überlegen, damit der Spagat zwischen Bühne und Familie klappt. Er hat unser Leben ganz schön auf den Kopf gestellt. Eltern sein ist eben der schönste und zugleich anstrengendste Job der Welt.“

Lisa Kern
Lisa Kern
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele