Tolle Aktion!

Auf der Suche nach dem genetischen Zwilling

„Wir werden vielleicht zu Lebensrettern“, sagt Benita Baschinger, Schülerin der HTL Steyr. Sie brachte eine einzigartige Aktion ins Rollen: 270 Schüler und Lehrkräfte ließen ihre Stammzellen typisieren und werden seither in der Weltdatenbank gelistet, in der Leukämiekranke genetische Zwillingen finden könnten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Im Zuge der Suche nach einem Stammzellenspender für den kleinen an Leukämie erkrankten Paul in St. Ulrich – die „Krone“ berichtete mehrmals – wurde Benita Baschinger (18), Schülerin der HTL Steyr, auf das Thema aufmerksam: „Je mehr sich typisieren lassen, desto größer ist die Chance, dass Paul und andere Erkrankte ihren genetischen Zwilling finden.“ Nur so ein Zwilling kann das Leben von Betroffenen retten.

Etwas andere „Teststraße“
Sie plante daraufhin eine große Typisierungsaktion an ihrer Schule: „Als ich meine Kollegen fragte, ob sie mitmachen, sind die Hände in die Höhe geschnellt. Mir ist das Herz aufgegangen“, sprudelt es aus der Schulsprecherin hervor. Innerhalb kurzer Zeit besuchten viele Freiwillige in der Schule eine „Teststraße“, die nichts mit Corona zu tun hatte. „An zwei Tagen machten 270 Schüler und sehr viele Lehrkräfte den Wangenabstrich. Sie alle sind nun in der Weltdatenbank gelistet!“

Großes Interesse unter Jugendlichen
Mittlerweile macht das Projekt buchstäblich Schule: An der HTL in Andorf im Bezirk Schärding ist so eine Aktion schon fix. Weil viele Schulen anfragen, haben die Jugendlichen nun einen Leitfaden zur Durchführung verfasst. Infos auf Instagram @sv_htlsteyr.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)